Neue Marke Genesis stellt G90 vor

Toyota hat Lexus, Nissan hat Infiniti und Honda besitzt mit Acura ebenfalls eine Nobel-Abteilung. In den USA und anderen Übersee-Märkten sind die teuren Töchter erfolgreich. Deshalb will nun auch Hyundai am gewinnträchtigen Kuchen naschen und gründet die neue Luxusmarke Genesis. Erstes Produkt ist die neu vorgestellte Oberklasselimousine G90.

,Kraftvoll und hochwertig"
In Deutschland ist der Name Genesis durch den seit 2014 verkauften Hyundai Genesis bekannt. Die 4,99 Meter lange ,Sportlimousine" wird von einem 315-PS-Benziner angetrieben. Mit 5,21 Meter ist der neue Genesis G90 deutlich länger. Die erste Kreation der neu gegründeten ,Prestige Design Division" unter Peter Schreyer, dem Chefdesigner des Hyundai-Kia-Konzerns, soll kraftvoll und hochwertig wirken. 3,16 Meter Radstand sorgen für viel Platz im Innenraum, dazu kommen feine Materialien und eine durchdachte Ergonomie, so Hyundai.

Automatische Sitzeinstellung
Technische Innovationen waren ein weiterer Schwerpunkt. Ein Schritt hin zum autonomen Fahren ist das Assistenzpaket Genesis Smart Sense, das ausschließlich für Korea vorgesehen ist. Es beinhaltet einen Abstandstempomaten, einen Spurhalte-Assistenten und weitere elektronische Helfer. Innovativer klingt das ebenfalls nur für den Heimatmarkt geplante ,Smart Posture Caring"-System SPC: Es bestimmt automatisch die optimale Sitzposition für den Fahrer und stellt Sitz, Lenkrad, Außenspiegel und Head-up-Display darauf ein. Der Beifahrersitz lässt sich vielfach elektrisch verstellen und trägt das Gütesiegel der ,Aktion Gesunder Rücken". Besonderes Augenmerk legte das Entwicklungsteam zudem auf eine Verringerung von Geräuschen und Vibrationen.

Von 315 bis 425 PS
Für den Antrieb sorgen drei Benzintriebwerke: ein 3,3-Liter-Turbo-V6 mit 370 PS, ein 3,8-Liter-V6 mit 315 PS und ein 5,0-Liter-V8 mit 425 PS. Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über eine Achtstufen-Automatik. Optional ist ein Allradantrieb erhältlich. Angeboten wird der G90 in Korea, den USA, China, Russland sowie im Nahen Osten. In den kommenden fünf Jahren sind weitere fünf Modelle der Luxusmarke Genesis geplant. In Europa ist eine Markteinführung zunächst nicht vorgesehen – der mangelnde Erfolg von Lexus und Infiniti ist wohl ein warnendes Beispiel.

Lesen Sie auch:

Gallery: Auch Hyundai will Premium sein