Der Luxus-Frischlüfter kommt Ende 2015

Mehr als vier Jahrzehnte ist es inzwischen her, dass Mercedes letztmalig ein Oberklasse-Cabrio mit vier Sitzen im Programm hatte. Bis 1971 verwöhnte die Baureihe W 111 gehobene Ansprüche. Seitdem müssen der zweisitzige SL oder das E-Klasse Cabrio für Sonnenanbeter genügen. Doch bald wird es wieder ultimativen offenen Luxus geben: Ein Erlkönig zeigt, dass das neue S-Klasse Cabriolet praktisch fertig ist.

A wie Aufschnitt
Bei Mercedes läuft die S-Klasse mit Stoffdach unter dem internen Kürzel A 217. Ein deutlicher Hinweis auf die Basis in Gestalt des S-Klasse Coupés, welches als C 217 firmiert. Neben dem großzügigen Verdeck ist auf den Erlkönigbildern auch zu sehen, dass der Kofferraumdeckel leicht geändert wird. In der Länge werden sich beide Wagen kaum unterscheiden, das Coupé misst 5,03 Meter.

Kommt der 600er?
Auch die Motorenpalette übernimmt das Cabriolet von seinem Kollegen mit festem Dach: Los geht es mit dem S 500 mit V8, der 455 PS leistet. Darüber rangieren die AMG-Varianten S 63 mit 585 PS und S 65 mit 630 PS. Bei Letzterem ist ein Allradantrieb serienmäßig, ansonsten gibt es ihn optional. Parallel zur Premiere des S-Klasse Cabrios könnte ein S 600 mit Zwölfzylinder und 530 PS das Angebot ergänzen. Die S-Klasse mit Verdeck wird das sechste Modell der Baureihe sein. Als Premierenort ist die Frankfurter IAA im September 2015 denkbar, Ende des Jahres startet der Verkauf.

Lesen Sie auch:

Gallery: Erwischt: S-Klasse Cabriolet