RaceChip macht dem AMG C 63 Feuer

Der C 63 von Mercedes-AMG ist – besonders im Kombi-Kleid des T-Modells – zumindest optisch ein echter Wolf im Schafspelz. Viel zu leichtes Spiel hat der donnernde V8 schon im Serienzustand mit den Reifen auf der Hinterachse. Wenn sich dann noch die Mannschaft vom nach eigener Aussage weltgrößten Chiptuner RaceChip einschaltet, sind schwarze Striche auf der Straße vorprogrammiert – im wahrsten Sinne des Wortes.

89 PS und 125 Newtonmeter mehr
Das Unternehmen mit Sitz auf der Schwäbischen Alb hat kürzlich den Mercedes-AMG C 63 und den C 63 S in sein Produktportfolio aufgenommen. Die Zusatzbox ,RaceChip Ultimate" bringt den Sternenkreuzer von serienmäßig schon nicht schwachen 510 auf 599 PS und von 700 auf brutale 825 Newtonmeter. Das ist ein Zuwachs von 89 PS und 125 Newtonmeter, ein echtes Krafttraining per Knopfdruck.

Power per Smartphone
Die Box kann nämlich mit dem neuen ,Smartphone Connect Feature" spielend leicht über das Handy angesteuert werden. So stehen dem Fahrer nicht nur die drei Fahrmodi ,Efficency", ,Sport" und ,Race" zur Verfügung, auch einen ,Warm-up Timer" stellt die App bereit. So wird der Motor erst dann mit der vollen Leistung belastet, wenn auch die richtige Betriebstemperatur anliegt.

Zwei Jahre Garantie auf den Motor
Der Preis für die Leistungssteigerung per Plug-and-Play-Zusatzbox kostet 699 Euro, das Connect-Feature lässt sich RaceChip mit 50 Euro extra bezahlen. Dafür sollen die Tuning-Parameter allerdings auf dem Prüfstand abgestimmt und nicht bloß errechnet worden sein. Außerdem ist eine zweijährige Garantie auf alle wesentlichen Komponenten von Motor und Antriebsstrang sowie eine fünfjährige Produktgarantie enthalten.

Lesen Sie auch:

125 Newtonmeter mehr per Handy