Morgan bringt den Plus 8 Speedster

Wenn alle voneinander abschreiben, wird es auch nicht richtiger: Angeblich würde der britische Sportwagenbauer Morgan in diesem Jahr 100 Jahre alt und würde deswegen den Plus 8 als radikalen Speedster auf den Markt bringen. Nun gut, das mit dem Speedster stimmt wirklich, nicht aber der Hintergrund.

Standort mit Tradition
Tatsächlich wurde die Marke Morgan nämlich schon im Jahr 1909 gegründet. In Wahrheit feiert man mit dem Speedster 100 Jahre Automobilfertigung am immer noch aktuellen Standort, der Pickersleigh Road in Malvern Link, etwa 60 Kilometer südlich von Birmingham. So weit, so gut, widmen wir uns dem Wagen: Der abgespeckte Zweisitzer mit Alu-Karosserie ist an der verkleinerten Windschutzscheibe erkennbar.

Kraft aus Bayern
Für den Antrieb ist wie beim normalen Morgan Plus 8 ein 4,8-Liter-V8 von BMW zuständig. Dieser leistet 367 PS und beschleunigt den Speedster in 4,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Spitze wird auf 240 km/h begrenzt. Neben einer Sechsgang-Schaltung gibt es auch eine Automatik, beide Getriebe stammen von ZF. Die Produktion des limitierten Plus 8 Speedster soll im Juni 2014 starten, die Preise beginnen bei 69.995 Pfund, umgerechnet rund 85.000 Euro.

Bildergalerie: Weniger ist mehr