Alpina B6 Bi-Turbo mit weiterentwickeltem Motor

Wem ein ,normaler" BMW 6er nicht schön, schnell oder außergewöhnlich genug ist, der hat ab Frühjahr 2016 nun einen Grund mehr, zum Alpina B6 zu greifen. Der Kleinserienhersteller aus Buchloe überarbeitet den V8 Bi-Turbo und spendiert dem Aggregat mehr Leistung und Drehmoment.

600 PS und 800 Newtonmeter
Der 4,4-Liter-Achtzylinder leistet in seiner neuen Ausbaustufe 600 statt 540 PS und bringt ganze 800 statt vormals 730 Newtonmeter auf die Hinterachse. In 4,2 Sekunden geht es von null auf 100, die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 330 km/h erreicht. Das Fahrwerk mit den adaptiven Dämpfern und das Hinterachsgetriebe mit Differenzialsperre sorgen dafür, dass der B6 auch bei derart hohen Tempi gut auf der Straße liegt.

Ab 128.600 Euro
Im Innenraum können Kunden sich nun auf eine erweiterte Serienausstattung freuen. Dazu gehören eine Lederausstattung mit BMW-Nappa-Leder, eine lederbezogene Instrumententafel und Pianolack-Interieurleisten. Optional ist eine Hochleistungs-Festsattelbremse lieferbar, die auch mit einer harten Gangart gut klarkommen soll. Das B6 Bi-Turbo Coupé wird ab 128.600 und das Cabrio ab 136.600 Euro verfügbar sein.

Lesen Sie auch:

Mehr Power für Alpinas Sechser