In China entstand ein ganz besonderer Mini

Zur Einweihung der neuen China-Filiale des Autoveredlers Vilner war ein Prestigeprojekt geplant. Herausgekommen ist der wohl exzentrischste Mini aller Zeiten. Die Zusammenarbeit einer jungen Frau mit dem Vilner-Team hat hier wortwörtlich ein buntes Ende genommen.

Ein Auto mit Persönlichkeit
Die junge Dame, die ihr Mini Cabrio in die Hände von Vilner gab, ist die Schauspielerin Tyann Lynn, die mit ihrem Auto im Jahr 2011 nach Peking zog. Das fertige Projekt sollte ihr Lebensmotto ,Erfolg kann grenzenlos sein – wie das Universum" und ihre Selbstbeschreibung ,eine farbenfrohe Person, die sich mit jedem Kleidungsstück oder Accessoire ausdrückt" repräsentieren. Besonders im Interieur des Mini spiegelt sich diese Vorgabe wieder: Dort finden sich handgefertigte Elemente aus purem Gold, 25 Lagen von schimmerndem Lack, pulverbeschichtete Plastikteile und eine Lederausstattung in Lila, Blau und Weiß.

Außen etwas konservativer
Außen geht es etwas gediegener zu. Der weiße Lack harmoniert mit den ebenfalls weiß lackierten Felgen. Die hinteren Radkästen wurden in die Fahrzeugfarbe Weiß gehüllt, während die vorderen Radkästen als blauer Kontrast abgesetzt sind. Das Endergebnis? Einer der extravagantesten Minis aller Zeiten.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Vilner-Mini ist pure Extravaganz