Premiere des Range Rover SVAutobiography in New York

Auf der London Motor Show 1993 wurde erstmals das Autobiography-Konzept für Land-Rover-Fahrzeuge der Öffentlichkeit vorgestellt – gut ein Jahr später wurden dann die ersten Luxusmodelle verkauft. Für das Modelljahr 2016 enthüllt Land Rover auf der New York International Auto Show 2015 (3. bis 12. April) die neue Spitzenversion seines Flaggschiffs, den Range Rover SVAutobiography.

Verhaltener Auftritt von außen
Wie alle vorangegangenen Modelle wird auch der neue Range Rover SVAutobiography purer Luxus auf Rädern sein. Von außen lässt das Topmodell aber nur verhalten die Spitzenposition in der Land-Rover-Riege verlauten. Die Karosserie ist zweifarbig lackiert und kann sowohl mit ,normalem" als auch mit verlängertem Radstand geordert werden. Der Range-Rover-Schriftzug auf der Motorhaube erhielt ein neues Design, ein SVAutobiography-Emblem auf der Heckklappe und ein neuer Kühlergrill zählen zu den weiteren Kennzeichen.

Handgearbeitete Details im Innenraum
Das Interieur beheimatet handgearbeitete Details wie beispielsweise Drehschalter, die Umrandung des Start-Stopp-Knopfes oder die Pedale, die allesamt aus Aluminium gefertigt und mit gerändelten Verzierungen versehen wurden. Daneben kommen vor allem Leder und Holz für den Innenausbau zum Einsatz. Fondpassagiere erwarten darüber hinaus unter anderem ein Kühlfach oder elektrisch ausfahrbare Tische. Selbst der Boden strotzt mit Sitzschienenabdeckungen aus Aluminium und Teppichmatten aus Mohair nur so vor Wertigkeit.

Gepäckabteil mit Extra-Luxus
Aber nicht nur das Passagier-, sondern auch das Gepäckabteil des Range Rover SVAutobiography wurde mit edlen Luxus- und Komfortmerkmalen ausgestattet. So besitzt die neue Topversion auf Wunsch einen ausziehbaren Kofferraumboden aus Aluminium und Holzdekor. Des Weiteren ist eine sogenannte ,Event Seating"-Lösung lieferbar. Bei dieser handelt es sich um zusätzliche Sitze im Heck des Fahrzeugs. Im Normalfall sind sie im Kofferraum verstaut – bei Bedarf lassen sie sich aufklappen und zu einer Sitzgelegenheit auf dem unteren Heckklappenteil aufbauen.

Überarbeitetes Achtkammer-Herz
Der Gelände-Lord kann auch mit einer fürstlichen Motorisierung ausgestattet werden: Das neue Spitzen-Aggregat für die Spitzen-Variante ist ein 550 PS starker V8-Kompressor. Das Fünfliter-Triebwerk entwickelt bis zu 680 Newtonmeter. Das Herz des Briten ist mit einer Achtstufen-Automatik verbunden. Den kombinierten Verbrauch gibt der Hersteller mit 13,1 Liter auf 100 Kilometer an. Neben dem 5,0-Liter-Kompressor-V8 kann der neue Range Rover SVAutobiography in Deutschland mit anderen Motoren kombiniert werden. Möglich sind unter anderem die bereits bekannten Motorisierungen. Dazu zählen der V6-Diesel-Hybrid mit 340 PS oder der 4,4-Liter-V8-Diesel mit 339 PS. Preise sind derzeit noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Leistung und Luxus fürs Topmodell