Mercedes GLE: Preise für das Facelift-SUV veröffentlicht

Auf der New York Auto Show (3. bis 12. April 2015) zeigt Mercedes erstmals den M-Klasse-Nachfolger GLE. Mit der neuen Nomenklatur halten eine modifizierte Front- und Heckpartie Einzug, aber auch unter dem Blech haben die Schwaben nachgebessert. Um durchschnittlich 17 Prozent will man den Spritkonsum sowie die CO2-Emissionen reduziert haben. In der Preisliste sollen sich die Verbesserungen allerdings nur marginal auswirken. Mercedes spricht von ,Preisen auf nahezu unverändertem Niveau". Der Einstieg in die GLE-Welt ist sogar um 1.900 Euro günstiger geworden. Das liegt jedoch nicht an Stuttgarter Geberlaune, sondern am neuen, 204 PS starken Einstiegsmodell GLE 250 d, das erstmals mit Hinterradantrieb erhältlich ist. Der neue Basisdiesel kostet ab 53.967 Euro und ist damit genau 84 Euro günstiger als der ebenfalls heckgetriebene BMW X5 sDrive 25d mit 218-Diesel-PS.

Erstmals mit Plug-in-Hybrid
Wer auf den in dieser Klasse recht sinnvollen Allradantrieb nicht verzichten möchte, startet mit dem GLE 250d 4Matic ab 56.704 Euro und damit knapp 500 Euro teurer als bisher. Die weiteren GLE-Modelle verteuern sich im Schnitt um 600 bis 700 Euro. Der Sechszylinder-Diesel GLE 350 d 4Matic mit 258 PS kostet mindestens 60.750 Euro, der Sechszylinder-Benziner GLE 400 4Matic mit 333 PS ist ab 60.928 Euro zu haben. Acht Töpfe gibt es ab 76.874 Euro im 435 PS starken GLE 500 4Matic. Ganz neu und erstmals in der Benzschen SUV-Geschichte erhältlich ist ein Plug-in-Hybridantrieb im GLE 500 e 4Matic. Die Kombination aus 3,0-Liter-V6-Benziner mit 333 PS und einem 166-PS-Elektromotor summiert sich auf 442 PS Systemleistung. Das Hybrid-SUV soll wie der V8-GLE in 5,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, aber nur 3,5 Liter im Schnitt verbrauchen. Es kostet mindestens 73.899 Euro.

Dank AMG bis zu 585 PS
Eine weitere Neuheit, die das Facelift von M-Klasse auf GLE mit sich bringt, ist die Präsenz von gleich zwei AMG-Modellen. Der ,Einstieg" erfolgt nun mit dem Mercedes-AMG GLE 63 4Matic ab 111.384 Euro. Das sind gut 1.100 Euro mehr als bisher, seine Leistung steigt allerdings auch von 525 auf 557 PS. Darüber rangiert der 585 PS starke und besser ausgestattete GLE 63 S 4Matic für mindestens 121.621 Euro. Die Serienausstattung für alle GLE-Modellen umfasst nun zusätzlich einen Seitenwindassistent sowie den sogenannten Collision Prevention Assist Plus. Beide Diesel-Motoren sind dazu mit Neungang-Automatik ausgestattet. Die Markteinführung des neuen Mercedes GLE startet im August 2015.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Das kostet der Mercedes GLE