Seat Cupster: Rassige Studie kommt zum GTI-Treffen

Das legendäre GTI-Treffen lockt die VW-Fans in diesem Jahr vom 28. bis zum 31. Mai an den Wörthersee. Und nicht nur die Volkswagen-Freunde kommen mit heiß gemachten Autos, auch der VW-Konzern selbst trägt einiges zum Spektakel bei. Nachdem Audi angekündigt hat, eine 525 PS starke A3-Limousine mitzubringen, verrät nun auch Seat, welch cooles Mobil im Gepäck ist.

Tiefe Sitze, flache Scheibe
Da der Ibiza in diesem Jahr schon 30 Kerzen auf der Geburtstagstorte auspusten kann, haben die Spanier eine besonders luftige Variante des hauseigenen Golf-Rivalen auf die Räder gestellt: den Cupster. Das zweisitzige Spaßauto besitzt keinerlei Dach und selbst die Frontscheibe musste einem flachen, weit herumgezogenen Band aus Glas weichen. Da die Sitzposition im Vergleich zum Serienauto um acht Zentimeter abgesenkt wurde, sollen Pilot und Begleitung dennoch geschützt sitzen – zumindest vor dem Fahrtwind. Das Concept Car ist im eigens kreierten Farbton ,New Orange" lackiert, dazu kontrastiert eine graue Abdeckung im Double-Bubble-Stil hinter den Sitzen. Der Innenraum wurde radikal ausgeräumt, das Interieur orientiert sich an den Rennfahrzeugen der Ibiza Trophy. Sprich: Es gibt nur die nötigsten Instrumente und dünne Rennschalen. Allerdings wurde das Lenkrad aufwendig mit weichem Rein-Anilinleder bezogen.

180 PS auf 1,4 Liter
Unterm knappen Blech-Röckchen sitzt die Technik vom Ibiza Cupra. Dessen 1,4-Liter-Otto schafft 180 PS heran, die vom Doppelkupplungsgetriebe auf die Vorderachse gepackt werden. Den Kontakt zum Boden stellen 18-Zöller her, die an ein Sportfahrwerk montiert sind. Zu den Fahrleistungen des Cupster gibt es keine Angaben.

Sondermodelle und Performance Pack
Seat bringt aber nicht nur die Ibiza-Flunder mit nach Reifnitz, sondern auch das bestens ausgestattete Sondermodell ,Ibiza 30 Years". Zusätzlich wird der Leon Cupra in der Sonderausführung ,Black Edition" mit vielen dunklen Elementen sowie mit Performance Pack gezeigt. Letzteres wird ab Sommer 2014 zu haben sein und soll den 280-PS-Boliden mit besonderen 19-Zöllern, einer Brembo-Hochleistungs-Bremsanlage und auf Wunsch auch mit Sportreifen noch schärfer machen.

Gallery: Maximal offen an den See