Rolls-Royce schickt ersten Versuchsträger auf die Straße

Mittlerweile ist es offiziell bestätigt, dass Nobelmarken wie Rolls-Royce, Bentley, Lamborghini oder Maserati eigene SUVs auf die Beine stellen wollen. Bei Bentley soll das Fahrzeug Bentayga heißen, Lamborghini nennt die Gelände-Zukunft Urus und Maserati schielt mit dem Levante in Richtung SUV-Markt. Der SUV-Arbeitstitel des Luxus-Autoherstellers Rolls-Royce lautet ,Project Cullinan". Jetzt schickten die Briten den ersten Cullinan-Versuchsträger auf die Straße.

Neues Allrad-System mit Luftfederung
Künftige Designmerkmale des Offroad-Rolls lassen sich noch nicht ausmachen, denn der Versuchsträger baut auf dem Phantom Series II auf. Auffällig ist die verkürzte Länge des Basisfahrzeugs, sie könnte bereits einen ersten Hinweis auf die neuen Abmessungen von ,Cullinan" geben. Vorrangig dient der Erlkönig aber zur Erprobung des neuen Allrad-Systems samt der bekannten Rolls-Royce-Luftfederung ,Magic Carpet".

Preise zur Markteinführung
Wann und mit welchem Preis die Briten den edlen Gelände-Markt in Angriff nehmen wollen, ist noch nicht bekannt und auch Lamborghini und Maserati nennen noch keine genauen Daten für die Markteinführungen. Bentley plant den Offroad-Start da schon genauer: Laut eigenen Angaben soll der Bentayga bereits 2016 zum Luxus-SUV-Kunden rollen.

Lesen Sie auch:

SUV-Deckname: ,Project Cullinan"