VW: Studie ,GTI Roadster Vision Gran Turismo" am Wörthersee

Audi bringt eine superstarke A3 Limousine mit 525 PS mit, Skoda trumpft mit einem coolen Cabrio auf Citigo-Basis und Seat präsentiert mit dem Cupster einen sehr offenen Ibiza. Im Vorfeld des GTI-Treffens (28. bis 31. Mai 2014) im österreichischen Reifnitz hatten die Töchter des VW-Konzerns ihre rassigen Exponate bereits verraten. Doch womit VW selbst kommt, war bislang noch ein Geheimnis.

Flacher, breiter Bolide
Jetzt haben die Wolfsburger zumindest Skizzen eines ihrer Highlights herausgerückt und ein paar Informationen dazu geliefert. Wie nicht anders zu erwarten war, zeigen die Niedersachsen also mindestens ein GTI-Derivat. Es trägt den Namen "GTI Roadster Vision Gran Turismo" und auf den Bildern wirkt es, als habe man einen Golf sanft zu einem flachen, breiten Boliden gepresst. Wenn nicht das VW-Logo unübersehbar an der Nase dieser Auto-Idee prangen würde, könnte dieser Sportler auch italienischen Ursprungs sein.

503 PS und 665 Newtonmeter
Schmale Scheinwerfer und eine breit grinsende Schürze prägen die Frontpartie. Die Seitenline mit fetten Schwelleraufsätzen und mächtigen Radhausverbreiterungen endet im markanten Heck. Hier protzen mittige Auspuffenden, ein dominanter Flügel und ein riesiger Diffusor. Die ausgeprägten Aerodynamikteile sind auch nötig, um die Kraft des Dreiliter-VR6-Triebwerks mit Twin-Turbo zu beherrschen. Immerhin bringt die Maschine stolze 503 PS und ein gewaltiges Drehmoment von 665 Newtonmeter auf den Allradantrieb. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit Sportprogrammierung soll für eine sagenhafte Beschleunigung und schnelle Gangwechsel auf der Rennstrecke sorgen. Der Über-GTI ist vorn mit 20-Zöllern in der Dimension 235/35 bestückt, hinten sind 275/30er-Räder montiert. Gebremst wird der Supersportwagen von innenbelüfteten Keramikbremsen, die an der Vorderachse 380 Millimeter messen, hinten sind es 356 Millimeter.

1:1 am Wörthersee, downloadbar am Mitte Juni
Im Maßstab 1:1 wird der Renner zum Treffen am Wörthersee zu bewundern sein. Wie er sich fährt, können die Besitzer einer Play Station 3 und dem Renn-Game Gran Turismo 6 ab Mitte Juni 2014 zumindest virtuell austesten. Der spezielle GTI gehört zur exklusiven Reihe von ,Vision Gran Turismo"-Fahrzeugen, die von namhaften Autoherstellern entwickelt werden und für GT6-Kunden per Online-Update erlebbar sind.

Extrem-GTI am Wörthersee