Hersteller zeigt kompaktes Hybrid-SUV als Studie in Shanghai

Die kleinen SUVs von der Größe eines Opel Mokka oder Nissan Juke werden weltweit immer beliebter. Klar, dass da viele Autoproduzenten ein Stück vom großen Kuchen abhaben wollen. Auf der Shanghai Auto Show (22. bis 29. April 2015) zeigt nun auch der noch junge chinesische Hersteller Qoros seine Idee in Form eines Konzeptautos.

Mini Countryman auf Chinesisch
Die Studie heißt schlicht ,Qoros 2 SUV Concept Car" und erinnert mit ihrer knackigen Coupéform deutlich ans Lifestyle-Mobil Mini Countryman. Kein Wunder: Der Versuchsträger entstand in Kooperation der Qoros-Designteams in München und Shanghai unter der Leitung von Gert Volker Hildebrand. Er war von 2001 bis 2011 Designchef der Marke Mini und somit auch der geistige Vater des Countryman. Sehr viel mehr als die Silhouette ist allerdings vom neuen ,2 SUV" noch nicht zu sehen, da die Autofirma derzeit nur eine einzige Skizze freigegeben hat. Geduldig warten müssen wir ebenfalls noch auf die ersten Informationen zum Innenraum. Hier wird nur verraten, dass es in der Mittelkonsole einen großen Multimedia-Touchscreen geben soll, der eine Qoros-eigene Konnektivitäts-Plattform nutzt.

Plug-in-Hybrid und zuschaltbare Hinterachse
Zur Antriebstechnik gibt nur wenige Angaben. Das kleine SUV soll von einem Plug-in-Hybrid-System vorangebracht werden, zu dessen Besonderheiten ein zuschaltbarer Elektroantrieb für die Hinterachse und ein induktives Ladesystem gehören. Weitere Fakten und natürlich mehr Bilder wird es erst zur Weltpremiere am 20. April 2015 beim ersten Pressetag der Shanghai-Messe geben.

Viertes Serienmodell?
Erst vor wenigen Monaten hatte Qoros die Serienversion des etwas größeren ,3 City SUV" vorgestellt, das zunächst in China auf den Markt kommt. Falls das jetzt gezeigte Konzeptauto in Serie geht, wäre es das vierte Modell des 2007 gegründeten Herstellers. Im Programm sind außerdem ein Viertürer und eine Fließheckvariante des ,3". Wann die Marke Qoros nach Deutschland kommt, steht nach wie vor in den Sternen. Momentan versucht der Automobilproduzent mit mäßigem Erfolg, am Heimatmarkt China Fuß zu fassen.

Lesen Sie auch:

Qoros 2: Stecker rein!