Aston Martin versteigert einen 007-DB10

Sein Name ist Martin – Aston Martin. Zweitname DB10. Und er fuhr im Auftrag seiner Majestät im neuesten James-Bond-Streifen ,Spectre" über die Kinoleinwände der Welt. Nun kommt die seltene Gelegenheit, das Bond-Auto zu ersteigern. Und zwar eines, das extra für den Film entworfen wurde und nie käuflich zu erwerben war. Zugunsten einer Wohltätigkeitsorganisation kommt das Fahrzeug am 18. Februar 2016 in London unter den Hammer.

,Spectre"-Auktion
Pünktlich zum DVD- und Bluray-Start von ,Spectre" findet in London die passende Auktion zum Film statt. Aushängeschild ist der Aston Martin DB10, mit dem sich Daniel Craig als James Bond im Film eine wilde Verfolgungsjagd durch Rom lieferte. Neben seiner Rolle im Kino bietet der DB10 außerdem auch einen Ausblick auf den nächsten Aston-Martin-Sportwagen DB11, der mit einem aufgeladenen V12 im März 2016 auf den Genfer Autosalon und Ende 2016 zu den Händlern rollen soll.

Einziger DB10 im Privatbesitz
Unter der eleganten Haube schlägt ein 4,7-Liter-V8-Herz. Gekoppelt an ein manuelles Sechsgang-Getriebe soll der DB10 bis zu 305 km/h schaffen. Das schicke Außenkleid besteht vollständig aus Carbon und auch der Innenraum strotzt nur so vor teuren Materialien wie Leder, Kohlefaser und Alu. Das Fahrzeug, das in London zum Verkauf steht, ist eins von zwei Showcars, die als ,Dekoration" für die Filmpremieren aufgebaut wurden und der einzige DB10, der je in Privatbesitz übergehen wird. Als besonderen Touch hat Daniel Craig sich mit seiner Unterschrift verewigt.

Keine Straßenzulassung
Haben wir Ihnen jetzt lange genug den Mund wässrig gemacht? Gut. Eine schlechte Nachricht gibt es aber leider noch: Der DB10 ist lediglich ein Sammlerstück und wird ,dank" fehlender Homologationen und Tests nie das Licht einer öffentlichen Straße erblicken. Der Traum von der nachgespielten ,Spectre"-Verfolgungsjagd bleibt also leider ein Traum.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Einmal fahren wie James Bond