Britischer Wahnsinns-Sportler soll für Motorrad-Sicherheitskampagne werben

Ein Ariel Atom ist schon von Haus aus nicht zu übersehen. Wenn er aber im Polizei-Dress auftaucht, schaut unter Garantie auch wirklich jeder hin. Das ist auch der Grund, warum der hier gezeigte Atom mit ,Police"-Beschriftung entstand. Er wird für die ,Safer Rider"-Kampagne werben, die in der englischen Grafschaft Somerset ins Leben gerufen wurde. Die Aktion soll Motorradfahrer für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisieren. Das scheint dringend nötig zu sein: Im Bereich der Polizei von Avon und Somerset sind seit Jahresbeginn bereits sieben Biker bei Unfällen ums Leben gekommen, ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Ariel Atom ist als Kampagnen-Fahrzeug gut geeignet, denn als eines der schnellsten Straßenfahrzeuge der Welt gilt er auch als ,Motorrad auf vier Rädern".

2,6 Sekunden auf Tempo 100
Von der Sache her hätte die Polizei mit dem Rohrrahmen-Geschoss kein Problem, nahezu jeden Verkehrssünder einzuholen. In dem puristischen Gefährt wirken 355 PS aus einer Zweiliter-Turbomaschine auf etwa 500 Kilogramm Gewicht. Der Renner fliegt in etwa 2,6 Sekunden auf Tempo 100 und ist damit schneller als ein Ferrari Enzo, der sich knapp 3,3 Sekunden Zeit lässt. Doch das Polizei-Unikat ist nicht dafür gedacht, rasende Biker zu verfolgen und zur Strafe zu atomisieren, sondern soll wirklich nur als Blickfang dienen. Die Ariel Motor Company will übrigens in Kürze ein eigenes Motorrad auf den Markt bringen, vermutlich soll das Staatsmacht-Katapult im Kontext der Kampagne auch dafür die Werbetrommel rühren.

Gepushte Polizeiautos als Kampagnen-Fahrzeuge
Die Idee, ausgerechnet mit den Mobilen der oft ungeliebten Ordnungshüter zu mehr Sicherheit aufzurufen, wird auch in anderen Ländern umgesetzt. In Deutschland beispielsweise stellt der Verband Deutscher Automobil Tuner e.V. (VDAT) in Kooperation mit Veredlern und der Polizei in jedem Jahr einen heiß gemachten Streifenwagen auf die Räder. Zur Zeit ist ein BMW 428i Coupé im Einsatz, das der Aachener Tuner AC Schnitzer kräftemäßig aufgerüstet hatte und das erstmals auf der Essen Motor Show Ende 2013 vorgestellt wurde.

Lesen Sie auch:

Gallery: Ariel Atom: Der Polizei-Blitz