X4-Rivale in Shanghai: Mercedes zeigt Concept GLC Coupé

Es wird kuschelig in der Nische: Nachdem Mercedes bereits Anfang des Jahres 2015 mit dem GLE Coupé einen Rivalen für den BMW X6 vorgestellt hatte, folgt nun auf der Automesse in Shanghai (22. bis 29. April) der nächste Coup. Das sogenannte Concept GLC Coupé hat den BMW X4 im Visier.

GLK = GLC = GLC Coupé
Aber der Reihe nach: Das noch als Studie deklarierte Mercedes GLC Coupé basiert auf dem GLK-Nachfolger namens GLC, der im Juni 2015 vorgestellt wird und im September auf den Markt kommt. Dessen schnittiger Ableger wird von den Schwaben als ,seriennah" deklariert. Interessant ist der Blick auf die Abmessungen: Das Concept GLC Coupé ist 4,73 Meter lang, zwei Meter breit und 1,59 Meter hoch. Damit liegt der Wagen 17 Zentimeter unter dem GLE Coupé, ist aber sechs Zentimeter länger als ein BMW X4. In der Breite übertrifft er seinen bayerischen Rivalen gar um zwölf Zentimeter, bei der Höhe wird der X4 um drei Zentimeter unterboten.

Serienversion kommt 2016
Diverse Optik-Elemente wie die mächtigen 21-Zoll-Reifen oder die seitlichen Trittbretter dienen eher dazu, die Messebesucher zu beeindrucken. Das Design des Concept GLC Coupé orientiert sich stark am größeren GLE-Bruder, die Heckgestaltung soll aber auch an das Mercedes S-Klasse Coupé erinnern. Während man die Voll-LED-Scheinwerfer in der Serie wiedersehen wird, dürften Ideen wie die voll versenkten Türgriffe praktischeren Lösungen weichen. Seriennah ist hingegen der Motor des Konzeptfahrzeugs: Es handelt sich um den V6-Biturbo-Benziner mit drei Liter Hubraum, 367 PS und Neungang-Automatik, der unter anderem im C 450 AMG 4matic zum Einsatz kommt. Auch im Concept GLC Coupé ist ein Allradantrieb montiert. Die Serienversion dürfte frühestens Anfang 2016 in Detroit debütieren und kommt dann im Sommer 2016 auf den Markt.

Lesen Sie auch:

Angriff auf den BMW X4