Das kostet der neue Mazda MX-5

Viele Fans haben darauf schon sehnsüchtig gewartet, schließlich stand seit der Premiere des neuen Mazda MX-5 eine Frage im Raum: Was wird der Neue kosten? Jetzt steht fest: Nicht mehr als das Vorgängermodell.

Ist weniger mehr?
Wie bislang startet der Mazda MX-5 bei 22.990 Euro, bietet aber statt 126 nun 131 PS, die aus 1,5 Liter Hubraum geholt werden. Hinzu gesellt sich stets ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Die Basisversion des neuen MX-5 nennt sich ,Prime-Line" und ist schon ordentlich ausgestattet. An Bord sind hier eine Klimaanlage, Voll-LED-Scheinwerfer, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein Audiosystem mit USB-Anschluss. Interessant ist dieses Modell vor allem für jene Roadster-Fans, die nicht den Sieben-Zoll-Monitor auf der Mittelkonsole thronen haben wollen. Das ist nämlich ab der 1.000 Euro teureren ,Center-Line" der Fall. Weitere Extras, die hier inklusive sind, sind ein Tempomat, eine Bluetooth-Freisprechanlage und ein zweilagiges Verdeck mit besserer Dämmung.

Kaum einzelne Extras
Wer den stärkeren Zweiliter-Motor mit 160 PS haben möchte, muss zur ,Exclusive-Line" greifen. Kostenpunkt hier: 26.890 Euro, beim kleineren Aggregat 25.390 Euro. Dafür bekommt der Kunde eine Domstrebe, ein Sperrdifferential, einen Spurhalteassistenten, eine Klimaautomatik und eine Lederpolsterung mit Sitzheizung. Beim stärkeren Motor kommen 17-Zoll-Alus hinzu. Das Topmodell des neuen MX-5 ist die ,Sports-Line", welche je nach Motor 27.490 respektive 28.990 Euro kostet. An Bord sind dann auch noch ein Navigationssystem, eine Einparkhilfe, ein Bose-Soundsystem und ein Sportfahrwerk für die 160-PS-Variante. Wie bei Mazda üblich, können bis auf Metalliclack (490 Euro) und die Navigation (600 Euro, ab Center-Line) keine Optionen einzeln geordert werden. Lediglich für die Topausstattung ist ein Sport-Paket lieferbar. Es beinhaltet Recaro-Sportsitze mit Leder-Alcantara-Bezügen, eine Ausparkhilfe, dynamisches Kurvenlicht, und einen Spurwechselassistent mit Totwinkelwarner. Zu den Händlern rollt der neue Mazda MX-5 im September 2015.

Lesen Sie auch:

Mazda MX-5: Das kostet er