Neuer Rosenbauer Panther: Feuerwehrauto als Erlkönig

Sollten Sie sich je gefragt haben, wer das bekannteste und erfolgreichste Flughafenlöschfahrzeug der Welt im Angebot hat (wer hat noch nicht darüber nachgedacht?), dann richten Sie Ihren Blick mal dezent ins oberösterreichische Leonding. Dort sitzt der Feuerwehrausstatter Rosenbauer inklusive seines furchteinflößend aussehenden Panther. Der Panther ist also quasi der VW Golf unter den Flughafenlöschfahrzeugen. Er kann mit einem Auftritt in ,Transformers 3" sogar auf eine veritable Hollywood-Karriere zurückblicken. Und weil Rosenbauer die Popularität des vier-, sechs- oder gar achträdrigen Flammenvernichters gerne unverändert hochhalten möchte, steht nun der Nachfolger in den Startlöchern.

Weltweit erster Feuerwehr-Erlkönig
Der wird gerade fleißig getestet und zwar im Tarnanzug. Laut Rosenbauer handelt es sich um den ersten Feuerwehr-Erlkönig der Welt. Er ist einer von zwei Prototypen und wird für Dauerbelastungs- sowie Crashtests für die Mannschaftskabine benutzt. Am 7.Juni 2015 soll die nun schon vierte Generation des Rosenbauer Panther dann auf der Fachmesse Interschutz in Hannover ihre Weltpremiere begehen.

Über 1.000 PS
Ziemlich große Volvo-Motoren leisten je nach Ausführung mehr als 1.000 PS und bringen den Panther auf bis zu 140 km/h. Ganz neu sind die Frontpartie, ein neues ,innovatives Lichtdesign" sowie die komplette Löschtechnik, die aus zwei neuen Hochleistungspumpen, einem neuen Vormischsystem und zwei neuen Werfern besteht. Die Insassen sollen zudem mit einer besseren Rundumsicht sowie einem stabileren Fahrverhalten belohnt werden. Neben den neuen Modellen Panther 4x4 und Panther 6x6 präsentiert Rosenbauer auf der Interschutz 2015 auch die Kundenfahrzeuge Panther S 6x6 und 8x8.

Lesen Sie auch:

Der größte Erlkönig der Welt