O.CT Oberscheider holt 805 PS aus dem Lamborghini Huracán

610 PS sind eine ordentliche Ansage für einen reinrassigen Sportler. Soviel Leistung ist es, die im Lamborghini Huracán LP 610-4 aus einem zehnzylindrigen Saugmotor geholt wird. Hinzu kommt ein knackiges Drehmoment von 560 Newtonmeter. Die Fahrleistungen der Italo-Flunder sind entsprechend: Nach 3,2 Sekunden knackt der Bolide die 100er-Marke, nach 9,9 Sekunden fällt die ,200" und in der Spitze sind 325 km/h drin. Soviel zum Serienmodell des knapp über 200.000 Euro teuren Lambos.

8,3 Sekunden auf Tempo 200
Dem Team beim Tuner O.CT Oberscheider ist das alles noch viel zu langweilig. Mit einem Kompressor-Kit haben die Schweizer nun den Hurrikan richtig entfacht – denn dafür steht das Wort Huracán im Spanischen. Hinzu kommt eine 20 Kilogramm leichtere Abgasanlage, die genau auf den Kompressor abgestimmt wurde und den passenden Sound zum Sturmtief liefert. Nach dem Umbau schafft der 5,2-Liter-Otto gigantische 805 PS und 810 Newtonmeter herbei. Die Endgeschwindigkeit liegt jetzt laut Tuner ,weit jenseits" des 325-km/h-Werkswerts. Dafür gibts bei den Beschleunigungswerten ein fettes Minus, was ja in diesem Beispiel wünschenswert ist: Von null auf hundert braucht der krasse Renner nur noch 2,5 Sekunden, bis 200 km/h sind es 8,3 Sekunden.

Kompressor-Kit passt auch beim Audi R8
Als Schuhwerk werden speziell gefertigte Felgen in den Dimensionen 9x20 vorn und 12,5x21 hinten montiert. Übrigens: Das für den V10 entwickelte Kompressor-Kit soll laut Oberscheider auch beim neuen Audi R8 passen und dem Ingolstädter die gleichen Werte wie dem italienischen Verwandten ermöglichen.

Lesen Sie auch:

Richtig wilder Stier