Lamborghini Huracán Erkönig: Leistungsupdate geplant?

Manchmal lohnt sich ein zweiter, genauerer Blick, um zu erkennen, dass irgendetwas anders ist: Unserem Erlkönig-Fotografen ist jetzt ein im ersten Moment ganz normaler Lamborghini Huracán LP 610-4 vor die Linse gefahren. Aber der Schein trügt, denn es könnte sich bei dem Fahrzeug um einen Nachfolger für den gefeierten Gallardo Superleggera handeln.

Der Stein des Anstoßes
Stein des Anstoßes für diese Überlegung ist das Heck des Huracán. Hinter einer Abdeckung befinden sich zwei gut versteckte Endrohre, die höher und weiter zur Heckmitte hin angeordnet wurden. Trotzdem hat das Fahrzeug noch die Standard-Vierrohr-Anlage im hinteren Stoßfänger verbaut. Wir tippen dabei allerdings auf Dummy-Endrohre.

GT3- und Super-Trofeo-Gene für die Straße?
Die Positionen der Endrohre bei einem Huracán kommen uns verdächtig bekannt vor: Schon bei der GT3-Rennversion oder dem LP 620-2 Super Trofeo wurde die Abgasführung so verändert, dass Rohre im Zentrum des Hecks enden. Plant Lamborghini eine verschärfte Straßenversion des Serien-Huracán mit einer Leistungssteigerung, verschärftem Fahrwerk und Getriebe, direkterer Lenkung und einer Gewichtsreduktion?

Superveloce oder Superleggera?
Warum nicht? Gerade erst hat der italienische Sportwagenhersteller des VW-Konzerns eine Hardcore-Variante des Aventador auf den Markt gebracht. Der Unterschied zwischen beiden Fahrzeugen könnte allerdings die Bezeichnung werden. Während der Aventador das den High-End-Straßenmodellen vorbehaltene Superveloce-Emblem erhielt, ist es wahrscheinlich, dass der Huracán mit dem darunter verorteten Superleggera-Prädikat versehen wird.

Konkurrenz-Druck aus Maranello und Woking
Abwegig ist die Idee keinesfalls: Zum einen – und da wären wir wieder bei der Gallardo-Superleggera-Reminiszenz vom Anfang – könnte ein Huracán Superleggera als Historien-Nachfolger dienen, zum anderen braucht der Hersteller dringend konkurrenzfähige Modelle gegen die Neuheiten aus Maranello (Ferrari 488 GTB) und Woking (McLaren 675LT). Ob der Lamborghini aber bereits dieses Jahr die Marktreife erreichen kann, ist noch nicht bekannt. Wir rechnen eher im Jahr 2016 mit einem sportlicheren Huracán Superleggera.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Lamborghini Erlkönig erwischt