Motoren, Fahrwerk, Internet: Alles neu beim Buchstaben E

Das ist er also, der neue Corsa. Nach allem, was uns Jürgen Klopp und Konsorten mit der ,Umparken im Kopf"-Kampagne in letzter Zeit so eindrücklich mit auf den Weg gegeben haben, gibt es für die Rüsselsheimer derzeit nur einen Weg und der führt nach oben. Die Zahlen belegen diese Entwicklung übrigens deutlich: Opel wuchs im ersten Halbjahr 2014 in Europa um vier Prozent und damit ein Prozent mehr als der Gesamtmarkt. Ist der neue Corsa also der nächste konsequente Schritt? Schaut man ihm ins komplett neu gezeichnete Antlitz – das die Verwandtschaft zum erfolgreichen kleinen Bruder Adam nicht wirklich verhehlt – dann mit Sicherheit ja.

Mehr Komfort im Fahrwerk
Dabei war die letzte Corsa-Generation mit 2,8 Millionen verkauften Einheiten beileibe kein Ladenhüter. Und den neuen Corsa E nur auf sein genau vier Meter langes Äußeres zu reduzieren, wäre auch falsch. Die 2014er Auflage will nämlich vor allem mit neu entdeckten inneren Werten zu VW Polo und Co. aufschließen. Fahrwerk und Lenkung zum Beispiel sind von Grund auf neu entwickelt. Das Chassis mit neuer Frontgeometrie und Heckaufhängung ist steifer und der Schwerpunkt des Corsa wanderte um fünf Millimeter nach unten. Opel verspricht mehr Komfort, Stabilität und Direktheit sowie weniger Untersteuern. Außerdem hat man nun die Wahl zwischen der Fahrwerksauslegung ,Komfort" und der schärferen und direkteren Variante ,Sport". Die ebenfalls neue elektrische Lenkung arbeitet geschwindigkeitsabhängig und beinhaltet einen leichtgängigen City-Modus.

Neue Kraftquelle
Auch unter der Haube des Opel Corsa 2014 hat sich einiges getan. Der bereits für den Adam vorgestellte 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo mit Direkteinspritzung und Start-Stopp-System erfüllt die Euro 6-Norm und schafft es in zwei Leistungsstufen in den Corsa-Bug. Der komplett neu entwickelte Vollaluminium-Motor leistet 90 oder 115 PS und liefert jeweils 170 Newtonmeter ab 1.800 Touren. Dazu gesellen sich auf Benzinerseite ein ebenfalls neuer 1,4-Liter-Turbo mit 100 PS und 200 Newtonmeter sowie zwei Sauger mit 1,2- und 1,4 Liter Hubraum. Zum Marktstart wird es dazu einen Euro 6-konformen 1,3-Liter-CDTI-Diesel geben.

Vebrauchsoptimierte Getriebe
Der neue Opel Corsa profitiert aber nicht nur von einem teilerneuerten Motorenprogramm, auch bei der Kraftübertragung hat Opel Hand angelegt. Für die beiden Dreizylinder gibt es ein neu konstruiertes Sechsgang-Schaltgetriebe, das dank Reibungsminimierung ganz auf Verbrauch getrimmt wurde. Wer in der fünften Corsa-Generation lieber schalten lässt, hat die Wahl zwischen einer Sechsstufen-Automatik und einem neuen automatisierten Schaltgetriebe.

IntelliLink nun auch im Corsa
Wenn Sie sehen wollen, wie sehr der aktuelle Corsa in die Jahre gekommen ist, genügt ein Blick in den Innenraum. Gerade hier musste sich Opel – in letzter Zeit ja Vorbild in Sachen Vernetzung und Infotainment – also besonders ins Zeug legen. Der Corsa E punktet entsprechend mit dem modernen IntelliLink-Infotainmentsystem samt Sieben-Zoll-Touchscreen. IntelliLink ist mit Apple- und Android-Geräten kompatibel, per Sprachbefehl bedienbar und bietet den Insassen unter anderem Apps für Navigation, weltweiten Radioempfang oder Internet-Podcasts. Auch Bluetooth-Telefonie oder die Nutzung von Siri Eyes Free sind möglich.

Totale Assistenz
Eine totale Fehlanzeige waren beim Corsa bisher auch die Assistenzsysteme. Rüsselsheim hat den Malus offenbar erkannt und reagiert großzügig. Der neue Corsa erhält einen Toter-Winkel-Warner und eine Frontkamera mit Frontkollisionswarner, Abstandsanzeige, Verkehrszeichenerkennung sowie Spurhalte- und Fernlichtassistent. Wem das noch nicht reicht: Eine Rückfahrkamera und ein automatisch lenkender Parkassistent sind ebenfalls erhältlich. Genau wie eine Heizung für Windschutzscheibe und Lenkrad und erstmals im Corsa auch Bi-Xenon-Scheinwerfer.

Ende 2014 beim Händler
Der Opel Corsa 2014 wird seine Weltpremiere vom 4. bis 19. Oktober auf dem Pariser Autosalon 2014 feiern und noch Ende des Jahres auf den Markt kommen. Zu den Preisen hat sich Opel noch nicht geäußert. Bisher startete der Corsa als Dreitürer bei 11.980 Euro.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Adams großer Bruder