Dunlop wird Reifenpartner der AMG Driving Academy

Mercedes-AMG und den Reifenhersteller Dunlop verbindet bereits eine längere Partnerschaft. Die Zusammenarbeit mit der AMG Driving Academy ist jetzt der nächste Schritt im Ausbau der Firmenkooperation.

Boliden-Fahrschule
Seit der Saison 2014/2015 ist Dunlop offizieller Reifenpartner der Boliden-Fahrschule. Die Driving Academy bietet den Kunden von Mercedes-AMG die Möglichkeit, sich und ihre PS-starken-Fahrzeuge in Grenzbereichen besser einschätzen zu lernen. Wer keinen eigenen AMG in der Garage, aber trotzdem ein Faible für die Schwaben-Renner hat, der kann sich je nach Fahrveranstaltung ein passendes Fahrzeug mieten.

Rundum-Service
Auf zirka 35 Rennstrecken finden in 2014 die Fahrstunden statt. Dabei stehen den Teilnehmern mit dem A 45 AMG, dem CLA 45 AMG, dem SLS AMG GT Final Edition und dem SLS AMG GT3 verschiedene Fahrzeuge zur Mietverfügung. Die aufgezogene Bereifung kommt von Dunlop. Den Fahrschülern stehen motorsporterfahrene Reifentechniker, ein Montageservice und Servicepersonal mit Rat und Tat zur Seite. Billig sind die Ausflüge auf die Rennstrecken nicht. Für drei Tage Grand-Prix-Atmosphäre in einem SLS AMG GT3 müssen die Geschwindigkeitsfanatiker 9.900 Euro auf den Tisch legen.

Dunlop-Serienausstattung
Darüber hinaus spiegelt sich die Zusammenarbeit zwischen Dunlop und Mercedes-AMG in einer Vielzahl von Reifenfreigaben wider. So ist das C 63 AMG Coupé Black Series bereits seit 2012 serienmäßig mit den maßgeschneiderten Dunlop-Gummis ausgestattet. 2013 folgten der A 45 AMG und der CLA 45 AMG. Optional kommen auch der SLS AMG GT Final Edition, der ML 63 AMG oder der SL 65 AMG mit den Dunlop-Pneus auf die Straße. Zur Kennzeichnung tragen all diese speziell entwickelten Reifen die Signatur ,MO" (Mercedes Only) auf ihren Seitenwänden.

Lesen Sie auch:

Gallery: Anti-Rutschsocken für AMG-Anfänger