Der Preis ist heiß: Das kostet der neue Honda NSX

Die Neuauflage des Honda NSX wird seit einer halben Ewigkeit über die Automessen dieser Welt geschleppt. Ein Blick ins Archiv beweist: Die erste Studie stand bereits auf der Autoshow in Detroit im Januar 2012. Mittlerweile sind über vier Jahre ins Land gegangen und das Fahrzeug ist immer noch nicht im Handel. Immerhin: Honda verrät nun endlich den Preis für den neuen Hybrid-Sportler.

NSX nimmt Turbo S ins Visier
Die wichtigste Info zuerst: Der neue Honda NSX wird in der Basisversion rund 180.000 Euro kosten – viel Geld für einen Honda. Allerdings soll der NSX mit seinen Fahrleistungen auch dem ewigen Klassenprimus Porsche 911 Turbo S Konkurrenz machen. Beim Preis gewinnt schon mal der Honda, denn der Porsche kostet rund 23.000 Euro mehr. Im Honda arbeitet ein 3,5-Liter-V6-Twinturbo, der – unterstützt von drei E-Maschinen – auf 581 PS kommen soll. Damit liegen Zuffenhausen und Tokio bis auf eine Pferdestärke gleich auf. Beim Gewicht übertrifft der Honda den Turbo S um satte 45 Kilogramm. Beide gehen mit einem permanenten Allradantrieb an den Start. Es dürfte interessant werden, ob der NSX an den Turbo S heranfahren kann, allerdings muss Honda auch erst mal den angepeilten Marktstart im Herbst 2016 einhalten.

Gewaltiges Erbe
Der NSX tritt ein großes Erbe an. Der Vorgänger – gebaut von 1990 bis 2005 – begeisterte mit seinem Hochdrehzahl-V6, dem niedrigen Gewicht und dem hervorragenden Handling sogar den legendären Formel-1-Piloten Aytron Senna. Die vielen Youtube-Videos mit Senna am Volant des NSX zeugen noch heute davon. Übrigens: Das erste Serienmodell des NSX wechselte bei einer Auktion in den USA für 1,2 Millionen Dollar den Besitzer – und steht jetzt in der Garage eines Teamchefs der amerikanischen Nascar-Serie. Wir werden sehen, ob der neue NSX die Fußstapfen seines Ahnen ausfüllen kann.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Hondas Sportler auf Porsche-Niveau?