Auf Basis des 911 Turbo S entsteht ein besonderer Porsche

Was haben wir denn hier? Einen ziemlich tiefen und sehr getarnten Porsche 911 mit Mega-Heckspoiler. Bestimmt etwas mit dem Kürzel GT am Heck. Fast richtig, nur ist nicht Porsche selbst für den Mega-Elfer verantwortlich, sondern der Veredler Techart.

15 Jahre GTstreet
Mit den offiziellen Erlkönigfotos gibt Techart einen Vorgeschmack auf den neuen GTstreet R. Im Jahr 2001 hatte man die erste GTstreet-Generation auf Basis der Turbo- und GT2-Modelle der 996-Baureihe vorgestellt. Bislang letzter Streich war der vor fünf Jahren gezeigte GTstreet RS, dem der Porsche 911 GT2 RS zugrunde lag.

Im Winter geht es los
Ende 2016 soll der neue Techart GTstreet R auf den Markt kommen. Ausgangspunkt ist der Porsche 911 Turbo S mit 580 PS. Wohin die Reise in Sachen Leistung geht, bleibt noch geheim. Versprochen wird lediglich ein ,alltagstauglicher Rennwagen mit Straßenzulassung". Eine ungefähre Zielrichtung gibt der GTstreet RS vor: Seine 720 PS sollten erreicht werden.

Lesen Sie auch:

Warten auf den Super-Elfer