Hyundai Tucson fährt mit erweiterter Antriebsauswahl vor

Vergangenes Jahr im März wurde die dritte Generation des Hyundai Tucson vorgestellt – der in seiner zweiten Auflage noch auf den Namen ix35 hörte. Ein Jahr später wird das SUV nun durch eine weitere, nicht unwichtige Antriebsvariante ergänzt.

Bekannt aus dem i40 Kombi
Bei dem neuen Motor handelt es sich um ein 1,7-Liter-Dieseltriebwerk. Es entwickelt 141 PS und 340 Newtonmeter. Wirklich neu ist das Aggregat aber nicht, denn der Vierzylinder sorgt hierzulande bereits im i40 Kombi für Vortrieb. Ausgestattet mit einem serienmäßigen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und Vorderradantrieb genehmigt sich der Diesel im Tucson 4,9 Liter Kraftstoff.

Weiteres Motorenangebot
Das weitere Motorenangebot bleibt wie gehabt: Neben der neuen Version mit 141 PS ist das 1,7-Liter-Aggregat auch mit 116 PS erhältlich. Im Programm sind außerdem ein Zweiliter-Selbstzünder mit 136 und 185 PS sowie zwei Vierzylinder-Benzinmotoren mit 1,6 Liter Hubraum und 132 sowie in der Turbo-Variante mit 177 PS.

Preispolitik
Der Einstiegspreis des kompakten Hyundai-SUV liegt weiterhin bei 22.400 Euro für den 132-PS-Benziner mit Vorderradantrieb und Sechsgang-Schaltung. Die neue Diesel-Version ist mit DKG und 2WD ab sofort ab 27.450 Euro bestellbar. Damit ist sie fast 2.000 Euro günstiger als die frontgetriebene 136-PS-Variante mit Zweiliter-Selbstzünder und Sechsgang-Schaltgetriebe.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Hyundai Tucson