Sondermodell Nissan Qashqai Black Edition

Auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr 2016 gab es Premium-Varianten von Nissan Qashqai und X-Trail zu sehen. Die Premium-Aspekte des Qashqai soll auch das Sondermodell Black Edition betonen, das ab sofort bestellbar ist. Dabei ist der Name etwas irreführend, denn das Auto gibt es nicht nur in Schwarz.

Nicht nur in Schwarz
Neben einer schwarzen Metallic- steht eine weiße Perleffekt-Lackierung zur Wahl. Die mattschwarze Lackierung, die in Genf zu sehen war, wird nicht angeboten – schade, denn die passte gut zu den rundlich-muskulösen Formen des Qashqai, jedenfalls besser als zu Autos mit scharfen Kanten wie etwa dem konkurrierenden Seat Ateca. Unabhängg von der Lackierung hat die Black Edition schwarze 19-Zoll-Aluräder sowie schwarze Einstiegsleisten. Dazu gibt einen silbernen Unterfahrschutz (oder eine Imitation desselben) vorne und hinten.

Topausstattung und noch etwas mehr
Das Sondermodell basiert auf der Top-Ausstattung Tekna und besitzt damit schon LED-Scheinwerfer, einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, ein Navi mit Sieben-Zoll-Touchscreen, ein Rundumsichtsystem und eine silberne Dachreling. Bei der Sonderedition kommen noch schwarze Vollledersitze, eine beheizbare Frontscheibe sowie ,Nissan Safety Shield" hinzu. Dieses Sicherheitspaket enthält einen Totwinkelwarner, eine Bewegungserkennung, eine Müdigkeitserkennung und einen Einpark-Assistenten.

Ausschließlich mit 130-PS-Diesel
Als Motorisierung ist ausschließlich der 130-PS-Diesel verfügbar. Der 1.6 dCi wird mit einer Sechsgang-Schaltung oder auf Wunsch mit einer CVT-Automatik kombiniert. Wer sich für die Allradversion entscheidet, bekommt sie ausschließlich mit Schaltung.

Ähnliches Auto auch aus dem Konfigurator
Das Sondermodell ist europaweit auf 3.360 Einheiten limitiert. Das soll die Exklusivität betonen, sagt Nissan. Doch wer kein Sondermodell mehr bekommt, kann sich ein ähnliches Fahrzeug aus der Serienpreisliste zusammenstellen. Der normale Qashqai 1.6 dCi Tekna ist dort mit 32.450 Euro verzeichnet. Mit dem Wert der drei erwähnten Extras und der Metalliclackierung (zusammen 2.330 Euro) ergibt sich eine Summe von 34.780 Euro. Das entspricht fast genau dem Preis, den Nissan für das Editionsmodell verlangt: Es ist ab 34.800 Euro erhältlich. Die schwarzen Räder, der Unterfahrschutz und die Einstiegsleisten sind beim Editionsmodell dann sozusagen gratis.

Lesen Sie auch:

Gut versorgt