Audi A4 allroad quattro nun bestellbar

Mitte November 2015 startete der neue Audi A4 Avant, nun folgt die Cross-Version: Der A4 allroad quattro ist ab sofort bestellbar. Zu den Besonderheiten gehören neben der Offroad-Optik 34 Millimeter mehr Bodenfreiheit und der serienmäßige Allradantrieb. Ausgestellte Radläufe, ein Unterfahrschutz und ein silberfarbener Heckdiffusor erwecken Aufmerksamkeit. Zum Bestellstart gibt es nur den 3.0 TDI mit 218 PS und S tronic sowie den 3.0 TDI mit 272 PS und Tiptronic.

Mehr zum Thema Allradantrieb:

Bis zur Markteinführung im Sommer 2016 folgen dann die Versionen mit 2.0 TDI und 2.0 TFSI. Dabei debütiert im allroad quattro 2.0 TFSI der neue quattro-Antrieb ,mit ultra-Technologie". Bisher wird bei allen A4-Varianten ein Allradantrieb mit selbstsperrendem Mitteldifferenzial eingesetzt. Hierbei variiert die Kraftverteilung von 70:30 bis 15:85 – das heißt, beide Achsen werden immer angetrieben, zumindest ein bisschen. Anders beim neuen ultra-System des allroad quattro 2.0 TFSI: Hier wird bei guten Straßenbedingungen über zwei Kupplungen der Hinterachsantrieb komplett stillgelegt. Das soll den Verbrauch um etwa 0,3 Liter je 100 Kilometer senken.

Die zum Bestellstart verfügbaren allroad-quattro-Versionen kosten 49.750 Euro (3.0 TDI mit 218 PS) und 54.400 Euro (3.0 TDI mit 272 PS). Der später startende 2.0 TDI S tronic mit 163 PS ist für 44.750 Euro zu haben. Serienmäßig an Bord sind unter anderem 17-Zoll-Aluräder, eine erhöhte Dachreling, der elektrische Antrieb für die Heckklappe sowie Xenon-Scheinwerfer.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Der A4 allroad quattro ist da