Kobe Bryant besucht Ferrari in Maranello

Kobe Bryant – die Basketball-Legende der Los Angeles Lakers – stattete kürzlich dem Ferrari-Werk in Maranello einen Besuch ab. Beim Aufeinandertreffen der Legenden aus Ball- und Motorsport konnte Bryant sich von verschiedenen Ferrari-Modellen überzeugen und zeigte sich sehr interessiert an den Abläufen des Unternehmens.

Testfahrt und Werksbesichtigung
Nach ausgiebigen Testfahrten im brutal schnellen F12 tdf auf der hauseigenen Rennstrecke in Fiorano und im neuen GTC4 Lusso rund um Maranello besuchte die NBA-Legende auch die Produktions-Stätten von Ferrari. Dabei war Bryant besonders von den technischen, aber auch von den designerischen und historischen Gesichtspunkten von Ferrari sehr fasziniert.

Fototermin vor Enzos Büro
Zum Abschluss stand für Bryant der klassische Ferrari-Fototermin an: Flankiert von einem 488 GTB und einem California T posierte die amerikanische Sport-Ikone vor dem legendären Bürogebäude von Firmengründer Enzo Ferrari. So sieht es also aus, wenn eine Legende die andere besucht.

Lesen Sie auch:

NBA trifft auf ,Cavallino Rampante"