Hollywood-Star Michelle Rodriguez fährt den F-Type aus

Nicht erst seit dem tragischen Tod von Paul Walker auf dem Beifahrersitz eines Porsche Carrera GT ist bekannt, dass die Darsteller der beliebten Fast-and-Furious-Filmreihe auch im wahren Leben durchaus Benzin im Blut haben. ,Han"-Darsteller Sung Kang zum Beispiel ließ für die Tuningmesse Sema 2015 eigens einen spektakulären Datsun 240Z aufbauen. Und auch ,Letty"-Darstellerin Michelle Rodriguez steht auf Geschwindigkeit – wie sie in der neuesten Zusammenarbeit mit Jaguar unter Beweis stellt.

Britain meets Hollywood
Der neue Jaguar F-Type SVR ist ein brutal schnelles Auto. 575 PS, 700 Newtonmeter Drehmoment – da sind schweißnasse Hände vorprogrammiert. In 3,7 Sekunden schießt die britische Rakete aus dem Stand auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 322 km/h. Den Beweis blieb Jaguar allerdings schuldig – bis heute. Und wer wäre besser geeignet, das Topmodell auf Topspeed zu bringen, als eine Stunt-erprobte Hollywood-Schauspielerin? Vorhang auf für Michelle Rodriguez und den Jaguar F-Type SVR.

In Nevada geht's rund
Auf einem abgesperrten Highway mitten im Nirgendwo – andere nennen es ,Nevada" – stieg die Highspeed-Party. Der Abschnitt wird sonst für das weltweit schnellste Straßenrennen genutzt: die ,Silver State Classic Challenge". Zugegeben, ein ,normales" Straßenauto auf einem ellenlangen Stück topfebenen Asphalts auf seine Höchstgeschwindigkeit zu bringen, ist kein Kunststück. Das breite Grinsen und die Begeisterung in Rodriguez Gesicht sprechen dennoch Bände. Und das ist es doch, was solche Fahrzeuge auslösen sollen.

Lesen Sie auch:

Fast&Furious: 322 km/h im F-Type SVR