Dähler aus der Schweiz macht dem BMW X4 M40i Beine

Hätten Sie es gewusst? Im BMW X4 M40i arbeitet der gleiche Dreiliter-Reihensechszylinder wie im M2. Allerdings ist der intern N55 genannte Turbomotor im X4 mit 360 PS um zehn PS schwächer. Ein klares Leistungsmanko, für das nun der Schweizer Veredler Dähler Abhilfe verspricht. Alles ,seriöses" und ,harmonisches" Tuning, bis hin zum Komplettfahrzeug namens ,Dähler competition line".

Rakete mit drei Stufen
Die serienmäßigen 360 PS und 465 Newtonmeter des BMW X4 M40i können in drei Stufen aufgepumpt werden: Stufe eins bringt 400 PS und 570 Newtonmeter, Stufe zwei 420 PS und 580 Newtonmeter. Der aktuelle Gipfel ist die dritte Stufe. Hier leistet das Triebwerk 430 PS, das maximale Drehmoment wird bei 590 Newtonmeter abgeregelt. Trotzdem genug, um in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen und bis zu 270 km/h zu erreichen.

Vom Fahrwerk zum Rad
Aber nicht nur unter der Haube kann der X4 M40i optimiert werden. So gibt es etwa ein auf das Fahrzeug abgestimmtes Gewindefahrwerk mit einer in 18 Stufen einstellbaren Zug- und Druckstufe. Es handelt sich ebenso wie die Achtkolben-Bremsanlage mit 400-Millimeter-Bremsscheiben und einer Edelstahlabgasanlage um hauseigene Komponenten. An der Stelle eines Lüftungsgitters in der Mittelkonsole wird auf Wunsch ein Display für Zusatzinformationen eingebaut. Abgerundet wird der Auftritt von einer Frontspoiler-Lippe und einem optionalen Heckspoiler sowie dem ersten Leichtmetallrad aus Dähler-Fertigung. Das ,CDC1" gibt es in 20 oder 21 Zoll.

Lesen Sie auch:

Der M2 als SUV