Audi A7 als Erlkönig erwischt

Der neue Audi A7 wird zwar erst 2018 auf den Markt kommen, die Testträger der zweiten Generation drehen trotzdem schon fleißig ihre Runden. Unser Erlkönig-Fotograf hat einen ersten Prototyp des Fahrzeug nun bei Erprobungsfahrten im Death Valley in den USA erwischt.

Audi-Gesicht und neue Rückleuchten
Der stark getarnte Audi ist auf den Fotos bei Hitze-Tests in der steinigen Wüste von Nevada zu sehen. Besonders an der Front offenbart der neue A7 seine Verwandtschaft zum kommenden Audi A8, der momentan ebenfalls einem Erlkönig-Programm unterzogen wird. Der sechseckige Kühlergrill ist sehr auffällig, auch die Scheinwerfer ähneln sehr denen der großen Limousine. Am Heck lässt sich anhand der Rückleuchten bereits die neue Lichtsignatur der LED-Einheiten erkennen.

Autonomes Fahren und viele Motoren
Der neue A7 dürfte einige Assistenz-Elemente der Studie ,A7 piloted driving" in die Serie übernehmen. So wird das Fahrzeug beispielsweise im Stop-and-Go-Verkehr selbstständig bis 60 km/h unterwegs sein und auch autonom einparken. Auf der Motorenseite wird mit einigen Benzinern, Dieseln und auch einem Plug-in-Hybrid-Antrieb zu rechnen sein, den der A7 wohl aus dem aktuellen Q7 übernehmen wird.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Hitze-Test im Death Valley