Neues Taxi vom japanischen Hersteller Toyota

Taxis haben bei Toyota eine lange Tradition: Schon im Jahr 1936 wurden im Model AA Personen gewerblich befördert. Nun entwickeln die Japaner eine völlig neue Taxi-Generation für das Jahr 2017. Die Optik dürfte dem einen oder anderen sehr bekannt vorkommen – sie erinnert sehr stark an das LTI Fairway, das besser als ,London Taxi" bekannt ist.

Gastfreundliches Taxi
Das Fahrzeug soll die japanische Gasfreundlichkeit widerspiegeln und den Komfort für ältere Menschen, Familien mit Kindern sowie für Touristen erhöhen. Das laut Toyota ,universelle Design" – dank der Designvorlage von LTI – wird von einer Vielzahl von Assistenz- und Sicherheitssystemen begleitet. Um auch den Service weiter zu verbessern, arbeiten Toyota und Taxi-Verbands-Vertreter an einem mehrsprachigen Bestelldienst.

Autonomer Personentransport
Neben dem neuen Fahrzeug werden rund um die japanische Hauptstadt Tokio außerdem Technologien entwickelt, die das autonome Fahren in die Taxi-Branche bringen sollen. Davon erhofft man sich vor allem für ausländische und ältere Fahrer eine Hilfe im Alltag. Toyota ist übrigens nicht der einzige japanische Hersteller mit Taxi-Ambitionen: Mit dem NV200 erobert Nissan gerade die Taxi-Welt von New York und verdrängt den Ford Crown Victoria als klassisches ,Yellow Cab".

Lesen Sie auch:

Gallery: Wird das London Taxi dreist kopiert?