Noelle Motors macht dem 750i Beine

Der BMW M760Li mit V12 und 600 PS ist noch gar nicht auf dem Markt, schon macht ein Tuning-Unternehmen dem Quasi-M7 Konkurrenz: Noelle Motors aus Wülfrath verpasst dem 750i eine ordentliche Leistungsspritze, die den Siebener in Sportwagen-Sphären hebt.

Software und Sport-Downpipe
Das Unternehmen, das vom ehemaligen Alpina-Motorenpapst Karl-Otto Noelle gegründet wurde, bietet für den serienmäßig 450 PS starken und mit 650 Newtonmeter Drehmoment gesegneten 750i drei Leistungsstufen an: ,S1" enthält eine neue Motorsoftware und hebt die Leistung auf 590 PS und das Drehmoment auf 760 Newtonmeter. Die Beschleunigung verbessert sich von 4,7 auf 4,0 Sekunden auf Tempo 100. ,S2" kommt zusätzlich zur Software mit einer Sport-Downpipe. Das Ergebnis: 609 PS und 790 Newtonmeter.

Siebener auf Sportwagen-Niveau
Die Spitze des Programms stellt ,S3" dar. Software, Sport-Downpipe und geänderte Turbolader verhelfen dem 750i zu 629 PS und 820 Newtonmeter – damit ist der Noelle-Siebener stärker als der kommende M760Li mit ,nur" 600 PS. Die Sprintzeit fällt auf lediglich 3,6 Sekunden: Damit wildert der Siebener im Sportwagen-Revier.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Stärker als der M760Li