Mercedes-Maybach zeigt in Pebble Beach ein mächtiges Coupé

Erinnern Sie sich noch an den Maybach Exelero? Im Jahr 2005 sorgte das 5,89 Meter lange und 2,7 Tonnen schwere Coupé für Aufsehen. 700 PS schoben die Wuchtbrumme auf über 350 km/h. Jetzt scheint Mercedes die Geschichte dieses Unikats fortzuführen und zeigt auf dem Oldtimerfestival in Pebble Beach (USA) ein noch namenloses Mercedes-Maybach-Showcar.

Im Nebel der Pixel
Bislang hüllt man sich aber noch in Schweigen, verkündet wird lediglich der Satz, dass die Studie ,einen sehr freien und unerwarteten Ausblick auf eine mögliche automobile Zukunft der Marke" gibt. Das dazugehörige erste Bild ist kaum minder diffus, zeigt aber ein sehr großes Coupé. Vermutlich greift der zweitürige Mercedes-Maybach auf den aktuellen Maybach S 600 zurück: Er ist 5,45 Meter lang und weist einen Radstand von 3,36 Meter auf. Unter der langen Haube würde dann ein V12 mit 530 PS arbeiten.

Motor von AMG?
Nicht ausgeschlossen ist aber auch, dass die wohl gut 2,3 Tonnen vom Motor des Mercedes-AMG S 65 angetrieben werden. Dessen 630 PS würden auch eine bessere Munition gegen den wahrscheinlichen Hauptgegner sein: Der 5,27 Meter lange Rolls-Royce Wraith leistet 632 PS und kostet 281.000 Euro. Genaueres wissen wir in der Nacht des 19. August, dann wird das Luxus-Coupé von Maybach enthüllt.

Lesen Sie auch:

Dicke Überraschung