Neuer MAN-Transporter TGE

Schon im Herbst 2015 hatte MAN ein neues Modell namens TGE angekündigt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein völlig neues Auto, sondern um eine Rebadging-Version des VW Crafter – schließlich gehört auch MAN zum VW-Konzern. Nun gibt es Details zu dem Fahrzeug.

Zwei Radstände, drei Höhen, drei Längen
Neben einem geschlossenen Kastenwagen und einem verglasten Kombi werden Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine angeboten. Letztere lassen sich auch mit verschiedenen Aufbauten ab Werk ordern. Zwei Radstände, drei Dachhöhen und drei Fahrzeuglängen stehen zur Wahl. Der Kastenwagen beispielsweise kann 5,98 oder 6,83 oder auch 7,39 Meter lang sein. Die Höhe liegt wahlweise bei 2,34 oder 2,58 oder auch 2,80 Meter. Der Laderaum fasst bis zu 18,3 Kubikmeter. Das Einstiegsmodell hat 3,0 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht, das obere Ende liegt bei 5,5 Tonnen. Weitere 3,5 Tonnen lassen sich bewegen, wenn ein Anhänger angekoppelt wird.

2.0 TDI in vier Leistungsstufen
Variantenreich sind auch die Antriebe. Front-, Heck- und Allradantrieb sind möglich, wahlweise mit Sechsgang-Schaltung oder Achtgang-Automatik. Unter die Haube kommt der 2,0-Liter-Diesel mit der internen Bezeichnung EA 288 Nutz aus dem VW T6. Angeboten werden die Leistungsstufen 102, 122, 140 und 177 PS. Sogar für den Fahrersitz gibt es in vier verschiedenen Ausführungen.
Die serienmäßige City-Notbremsfunktion bremst das Fahrzeug bei niedrigem Tempo automatisch ab. Außerdem gibt es einen Rückfahrassistenten und einen Anhängerrangierassistenten sowie einen Abstandstempomaten.

Serviceverträge und Flottenmanagement
Auch flexible Wartungs- und Reparaturverträge, Garantieerweiterungen, eine Mobilitätsgarantie sowie ein 24-Stunden-Pannendienst werden angeboten. Damit der Unternehmer immer weiß, wann sich welches Fahrzeug wo befindet und in welchem Zustand es ist, wird eine Flottenmanagement-Software namens Digital Van Solutions angeboten. Der Dienst informiert dann beispielweise über Wartungszustand und Einsatzverfügbarkeit der Flotte. Bestellstart für den TGE ist im März 2017, die Auslieferung folgt zwei Monate später.

Nun neben schweren Lastern auch Transporter
Mit dem TGE bietet MAN erstmals einen Transporter an. Bisher begann die MAN-Palette bei 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, künftig startet sie schon bei 3,0 Tonnen. MAN-Chef Joachim Drees begründete den Schritt im Herbst 2015 so: ,Viele unserer Kunden, die schwere Nutzfahrzeuge im Fuhrpark haben, benötigen auch Transporter. Deshalb ist der MAN TGE eine intelligente Ergänzung zu unserem bestehenden Fahrzeugangebot."

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Neuer Transporter TGE