Larte Design veredelt das Tesla Model S

Tesla ist derzeit in aller Munde: Die ganze Welt ist vom angekündigten Elektroauto Model 3 in wahrsten Wortsinne elektrisiert. Dabei geht beinahe unter, dass die Marke mit Model S und Model X bereits zwei Fahrzeuge im Programm hat. Wer mit seinem Model S noch mehr aus der Masse hervorstechen will, kann sich jetzt an Larte Design wenden.

Expressiveres Model S
Der russische Tuner (mit einem Ableger im US-Bundesstaat Kalifornien und im deutschen Ratingen) bietet unter dem Namen ,Elizabeta" ein umfangreiches Bodykit an. Es richtet sich an jene Model-S-Besitzer, denen die Elektro-Limousine doch etwas zu glattgelutscht vorkommt. Ihnen verhilft Larte Design zu mehr Ecken und Kanten. Besonders markant sind neu gestaltete Stoßfänger für Front und Heck. Auch die Nebelleuchten treten nun klarer in Erscheinung.

Spezialität Basalt
Als Besonderheit können die Kunden für die Anbauteile aus verschiedenen Materialien wählen: Zur Wahl stehen Verbundmaterial, Verbundmaterial mit Details aus Carbon oder ein Mix aus Basaltfasern und Carbon. Zu den Kohlefaser-Details gehört neben den Aufsätzen für die Kotflügel, die Seitenschweller und den Kofferraumdeckel auch der blitzförmige Einsatz im Kühlergrill. Technisch ändert Larte Design am bis zu 539 PS starken Model S nichts.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Schöner stromern