Sechszylinder-Sportler kommt Anfang 2017 neu

Nach vier kommt fünf: Diese Regel gilt nicht nur in der Mathematik, sondern auch bei Audi. Nachdem inzwischen der A4 und der A4 Avant neu aufgelegt wurden, ist jetzt die konstruktiv verwandte A5-Reihe dran. Jetzt ist unserem Erlkönig-Fotografen der besonders potente S5 Sportback vor die Linse gefahren.

Keine Optik-Experimente
Trotz Tarnung verraten die Bilder, dass beim Audi A5 Sportback ähnlich wie beim A4 das Design evolutionär weiterentwickelt wird. Radikale Änderungen sind also nicht zu erwarten. Auch in den Abmessungen legt der Sportback nur leicht zu, nämlich auf die 4,73 Meter Länge und 2,82 Meter Radstand der A4 Limousine.

Tiefer und stärker
Der Antrieb der Topversion S5 Sportback ist bereits bekannt. Es handelt sich um den Dreiliter-TFSI-Benziner mit 354 PS Leistung und 500 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Das Plus gegenüber dem bisherigen S5 beträgt 21 PS. Zum Serienumfang wird zudem ein S-Sportfahrwerk mit einer Tieferlegung um 23 Millimeter gehören. Und der Preis? Mit rund 63.000 Euro ist ab Anfang 2017 zu rechnen.

Lesen Sie auch:

Gallery: Erwischt: Audi S5 Sportback