Abt presst 450 PS aus dem Audi RS 3 Sportback

Bereits der serienmäßige Audi RS 3 Sportback ist mit seinem 367 PS starken Turbo-Fünfzylinder kein Kind von Traurigkeit. Doch die Audi-Experten des Tuners Abt pumpen noch deutlich mehr in den Kompaktsportler: Waren bislang 430 PS im Programm, so gibt es nun einen Nachschlag auf 450 PS.

Vorsprung durch Technik
Neben dem Plus von 83 PS steigt auch das maximale Drehmoment von werkseigenen 450 auf 550 Newtonmeter. Möglich macht es ein eigens entwickelter Ladeluftkühler. Er bietet eine um 19 Prozent vergrößerte Anströmfläche und eine Netzvergrößerung um 34 Prozent. Das soll nicht nur die innermotorische Kühlung verbessern, sondern auch die Klopfneigung des Motors verringern. Als Nebeneffekt wird laut Abt der Turbolader deutlich entlastet. Die Montage des neuen Ladeluftkühlers erfolgt an den originalen Befestigungspunkten. Auch RS-3-Besitzer, die nur dieses Bauteil bei unveränderter Leistung haben möchten, können bei Abt anfragen.

Teile für jeden Geschmack
Die Leistungssteigerung auf 450 PS kostet 5.990 Euro, hinzu kommen 435 Euro für die Montage und TÜV-Abnahme. Wer mag, kann sein Konto noch weiter plündern. Im Angebot sind spezielle Fahrwerksfedern, eine Schalldämpferanlage mit Endrohren im Durchmesser von 102 Millimetern und viele Details für den Innenraum. Vor allem Alcantara und Carbon möblieren den RS 3 Sportback, als nettes Gimmick ist auch eine Start-Stop-Schalterklappe erhältlich. Eine ganze Armada von Leichtmetallfelgen in den Formaten 19 und 20 Zoll rundet das Sortiment ab.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Luft-Druck