Volvo-LKW mit Geschwindigkeits-Weltrekorden

Sonderlich viel Sinn macht das alles natürlich nicht. Aber es ist schon äußerst interessant, in welchem Ausmaß man die Physik für dumm verkaufen kann. Volvo Trucks hat das nun einmal mehr bewiesen. Mit einem verheerend starken LKW namens ,The Iron Knight". Der propere Ritter wiegt 4,5 Tonnen, beschleunigt in 4,6 Sekunden von 0-100 km/h und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 276 km/h. Wie das möglich ist? Durch schiere Leistung, ein sehr starkes Doppelkupplungsgetriebe und vermutlich dank der Hilfe ziemlich robuster Reifen.

6.000 Newtonmeter
Für den Vortrieb des Iron Knight sorgt eine Art Mittelmotor. Der Diesel hat 13 Liter Hubraum. Er stemmt 2.400 PS und 6.000 Newtonmeter Drehmoment. Anhand dieser Daten kann man vor dem sogenannten ,Originial-I-Shift"-Doppelkupplungsgetriebe nur alle verfügbaren Hüte ziehen. Für die bemitleidenswerten Hochleistungsreifen sorgt Goodyear. Basierend auf den hauseigenen LKW-Rennreifen hat man eine spezielle Mischung für das Weltrekord-Monster erschaffen. Vorne kommen Pneus in der Größe 315/70 R22,5 zum Einsatz, an der Antriebsachse stecken Reifen der Größe 495/45 R22,5.

500 Meter in unter 14 Sekunden
Die neuen Geschwindigkeitsrekorde erzielte Volvos Mega-Truck über 500 und 1.000 Meter mit stehendem Start. Den halben Kilometer absolvierte der eiserne Ritter in 13,71 Sekunden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 131,29 km/h. Der Kilometer fiel in 21,29 Sekunden. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug hier 169,09 km/h. Um den Anforderungen an einen Guinness-Weltrekord gerecht zu werden, mussten die Strecken je zweimal gefahren werden. Der Mittelwert ergibt die offizielle Rekordzeit.

Eigener Rekord eingestellt
Pilotiert wurde der Rekord-Laster von der schwedischen Renn-Koryphäe Boije Ovebrink. Eine abgesperrte Teststrecke in Nordschweden diente als geeignetes Terrain. Ovebrink pulverisierte mit ,The Iron Knight" seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2012. Auch hier nutzte er einen Volvo-LKW, allerdings einen Hybrid. ,The Mean Green" bleibt der weltschnellste Hybrid-Lastwagen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Schnell wie ein Porsche