BMW zeigt nicht nur neue App für nächste Generation

Einen Monat vor dem Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober 2016) versorgt uns BMW mit einer ersten offiziellen Information zur neuen Generation des 5er, die bei der Messe in Frankreich präsentiert werden soll. Doch neben einer Connectivity-Neuheit gewährt uns der Hersteller auch den ersten Blick auf die Limousine selbst, die intern die Bezeichnung G30 trägt.

Dreidimensionale Ansichten aufs Smartphone
Fangen wir trotzdem mit dem neuen BMW-Connected-Dienst an: Das Feature namens ,Remote 3D View" kommt erstmals in einem Modell der Marke zum Einsatz. Die Technik ermöglicht es dem Besitzer, in Echtzeit dreidimensionale Ansichten seines Fahrzeugs per Smartphone abzurufen. So wird ein Kontrollblick auf das geparkte Auto aus beliebiger Entfernung möglich.

Der 5er und seine optische Verwandtschaft zum 7er
Wir lassen unsere Datenschutz-Bedenken ausnahmsweise mal außen vor und beschäftigen uns mit dem Fahrzeug, welches in dem dazugehörigen Produktvideo abgebildet ist. Die erste Sicht auf die neue 5er-Generation gibt es also von oben, eine schnelle Vorbeifahrt und ein Blick aus der Ferne. Trotzdem gibt es schon Details, die man erkennen kann: So wird vor allem die optische Verwandtschaft zum 7er deutlich. Eine radikale Designänderung wie bei früheren Modellwechseln wird es aber nicht geben. Mit was wir noch rechnen können? Das Carbon-Core-Konzept des 7er wird aus Kostengründen wohl nicht in der Oberen Mittelklasse von BMW eingeführt. Dafür kann man aber mit dem digitalen Cockpit und den in eine autonome Zukunft weisenden Assistenzsystemen aus der Oberklasse rechnen.

Bekannte Motoren und ein Plug-in-Hybrid-Modell
Bis die offizielle Motorenpalette bekannt gegeben wird, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Es ist allerdings davon auszugehen, dass bei der für Frühjahr 2017 geplanten Markteinführung der Limousine (der Kombi folgt erst in der zweiten Jahreshälfte) die aus dem Vorgänger bekannten Aggregate zum Einsatz kommen. Heißt: Volumenmodell dürfte der 520d mit 190-PS-Diesel bleiben. Der 530d mit 265 PS rangiert darüber. Außerdem ist mit Benzinern von 192 PS bis 326 PS zu rechnen. Auch ein Plug-in-Hybrid-Modell mit 326-PS-Systemleistung (vor allem für die USA und China) ist denkbar.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Der erste Blick auf den neuen 5er