Tile-App und neue Design-Pakete beim Discovery Sport

Kennen Sie das? Man hat seinen Schlüssel, die Geldbörse oder eine Tasche verlegt und grübelt während der Autofahrt: Habe ich es dabei? Wo habe ich es liegenlassen? Abhilfe schafft die App der US-Firma ,Tile". Sie kommt nun erstmals im Infotainmentsystem eines Autos zum Einsatz und zwar beim Land Rover Discovery Sport.

Kacheln statt Fundbüro
Das englische Wort ,Tile" bedeutet ,Kachel" und erklärt sich durch die Funktionsweise der App: Wichtige Gegenstände kann der Eigentümer mit kleinen kachelförmigen Anhängern oder Aufklebern versehen. Per Bluetooth lassen sie sich dann auf dem Smartphone lokalisieren. Oder über den Touchscreen des Land Rover Discovery Sport. Wird die Tile-App dort gestartet, gibt es eine Information an die Passagiere, wenn sich wichtige Dinge nicht im Auto befinden. Richtungshinweise auf dem Bildschirm helfen bei der Suche. Generell können die Nutzer auf dem Touchscreen eine Liste jener Dinge zusammenstellen, deren Status die App bei jedem Start automatisch überprüft. Fehlt ein Gegenstand, lässt sich am Tile-Anhänger ein 90 Dezibel lauter Ton auslösen, um das Auffinden zu erleichtern. Der Zahl der pro Smartphone überwachten Gegenstände ist unbegrenzt, die Tile-App ist mit Apple und Android kompatibel.

Verbessertes Multimediaangebot
Da wir gerade vom Infotainment sprachen: Neues Topmodell ist hier das sogenannte ,InControl Touch Pro", ein 10,2-Zoll-Touchscreen, der bereits im Jaguar F-Pace verwendet wird. Das System verzichtet auf herkömmliche Tasten und bietet einen 60 GB großen Festplattenspeicher. Zum neuen Modelljahr bekommt der Land Rover Discovery Sport drei neue Assistenzsysteme: Einen Müdigkeitswarner, eine Spurhaltung mit aktivem Eingriff und eine intelligente Geschwindigkeitsregelung: Sie nutzt die Daten der Verkehrszeichenerkennung. Ändert sich das Tempolimit, wird der Fahrer aufgefordert, dieses Maximaltempo zu bestätigen. Wenn ja, wird der Tempomat auf diese Geschwindigkeit eingestellt.

Design im Dreierpack
Zu guter Letzt rücken drei neue Design-Pakete in das Discovery-Sport-Programm: ,Black" bietet viele schwarze Kontraste, ,Graphite" mischt Grau und Schwarz, während sich bei ,Dynamic" die Front- und Heckansicht ändert. Vordere und seitliche Lüftungsgitter sollen die sportliche Note unterstreichen.

Lesen Sie auch:

Ein Auto für Vergessliche