Peugeot bringt neuen 5008 nach Paris

Zusammen mit dem Kompakt-SUV 3008 bringt Peugeot auch den neuen 5008 zum Autosalon nach Paris. Der große Bruder kommt mit sieben Sitzen und jeder Menge Platz für Gepäck. Außerdem sieht er deutlich mehr nach SUV aus als bisher.

Sieben Sitze und jede Menge Platz
Der neue 5008, der sich recht deutlich vom Van-Vorgänger abhebt, basiert auf der gleichen Plattform wie 308 und 3008. Mit 4,64 Meter ist das neue C-Segment-SUV rund 19 Zentimeter länger als der 3008 und 11 Zentimeter länger als der erste 5008. Davon profitieren bis zu sieben Passagiere in drei Sitzreihen. In der Mitte finden drei Gäste auf verstell- und umklappbaren Einzelsitzen Platz. Optional können dahinter zwei weitere Sitze verbaut werden, das Platzangebot in der dritten Reihe dürfte aber eher eingeschränkt sein. Ohne die beiden Notsitze schafft es der 5008 auf ein Kofferraumvolumen von 1.060 Liter. Wählt man die Option für den umlegbaren Beifahrersitz, passen Gepäckstücke mit einer Länge von bis zu 3,20 Meter in das SUV. Ebenfalls gegen Aufpreis gibt es eine elektrische Kofferraumklappe, die sich per Gestensteuerung öffnen lässt.

Futuristisches Cockpit
Das Führerhaus des 5008 kommt mit dem ,i-Cockpit" von Peugeot. Dort sind ein recht kleines Lenkrad, ein Infotainment-System mit Acht-Zoll-Touchscreen und Mirror-Screen-Navi sowie ein 12,3-Zoll-Head-up-Display enthalten. Massagesitze, ein großes Panoramadach, ein kraftvolles Soundsystem sowie drei unterschiedliche Innenraum-Düfte sollen den 5008 zum rollenden Wohlfühl-Tempel machen.

2017 geht es los
Unter der Haube des 5008 steckt entweder einer von vier Benzinern mit 130 bis 165 PS oder einer von sechs Dieseln mit 100 bis 180 PS. Die stärkste Motorisierung ist der höchsten von fünf Ausstattungen – dem 5008 ,GT" – vorbehalten. Zusammen mit dem 5008, der im Frühling 2017 auf den Markt kommt, debütiert in Paris der faltbare E-Scooter ,e-Kick", der exakt in den Kofferraum des 5008 passen soll.

Lesen Sie auch:

Sieben Sitze und ein E-Scooter