VW Golf GTI Heartbeat und Golf R Variant Performance 35

Es ist inzwischen eine liebgewonnene Tradition: Auszubildende aus den deutschen Produktionsstätten des VW Golf, Wolfsburg und Zwickau, veredeln zum GTI-Treffen am Wörthersee einen Wagen. Auch im Jahr 2016 stehen zwei Azubi-Autos im Mittelpunkt: Der Golf GTI Heartbeat und der Golf R Variant Performance 35.

400 PS im Golf GTI Heartbeat
Hinter dem Golf GTI Heartbeat stecken zwölf Auszubildende von VW und der Konzerntochter Sitech Sitztechnik. Der zweitürige Wagen ist in ,Reflexsilber Metallic" lackiert, das Dach und der Vorderwagen bekamen einen Grauton als Kontrastfarbe. Hinzu kommen ein Bodykit und 20-Zoll-Räder auf BBS-Felgen. Die Leistung des GTI Heartbeat lässt Fans träumen, denn unter der Haube arbeiten 400 PS, pro Jubiläumsjahr des Golf GTI zehn PS. Innen dominieren zwei klappbare Schalensitze aus dem ebenfalls am Wörthersee gezeigten Golf GTI Clubsport S. Dazu kommen rot unterlegte Perforationen im Wabenmuster-Design, Herzschlag-Symbole auf den Dekorleisten und anstelle der Rücksitze sowie des Kofferraums ein Highend-Soundsystem mit 1.360 Watt und sieben Lautsprechern.

VW Golf R Variant Performance 35
Optisch deutlich auffälliger ist der VW Golf R Variant Performance 35 aus Zwickau. In dem sächsischen Werk werden die Kombiversionen des Golf gebaut. Die Zahl 35 und die Leistung von 350 PS des sehr roten Golf R Variant verweisen auf das 35-jährige Jubiläum des Wörthersee-Treffens. In die Motorhaube wurden zwei Belüftungsschlitze eingearbeitet, während innen der Dachhimmel per Airbrush-Technik und LED-Sternen individuell glänzt. Die Musikanlage im Kofferraum mit zwölf Lautsprechern leistet 2.500 Watt. Trotzdem ist das Ladeabteil voll nutzbar und mit einem elektrisch ausfahrbarem Boden versehen. Weil der Variant ein Familienauto ist, befindet sich als Schmankerl ein farblich abgestimmtes Kinderlaufrad an Bord.

Lesen Sie auch:

Gallery: Jugend forsch