Der neue Volvo V90 Cross Country

Seit fast 20 Jahren baut Volvo nun seine Cross-Country-Modelle und erfand damit eine Nische, in die unter anderem auch Audi mit den Allroad-Modellen oder VW mit den Alltrack-Varianten einstieg. Nun gibt es auch den neuen V90-Kombi als Cross-Country-Version.

Höher und mit mehr Plastik
Das Besondere am neuen V90 Cross Country? Er liegt exakt 60 Millimeter höher als sein ziviler Bruder und kann so auch schlechtere Feldwege und leichtes Gelände bezwingen – perfekt für den etwas abenteuerlustigeren Volvo-Fahrer. Passend dazu wurden die Kotflügel, die Seitenschweller sowie Front- und Heckschürze mit mattschwarzen Plastik-Planken verkleidet, um Kratzern und Dellen im Lack keine Chance zu geben.

Vier Motoren, Allrad, Automatik
Motormäßig hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Benzinern und zwei Dieseln. Die Leistungsspanne erstreckt sich von 190 PS im D4-Diesel bis 320 PS im T6-Benziner. Immer an Bord sind ein permanenter Allradantrieb – logisch bei einer ,Gelände"-Version – und ein Achtgang-Automatik-Getriebe.

Cross-Country-Familie
Mit dem V90 führt Volvo das mittlerweile vierte Cross-Country-Modell in die aktuelle Modellpalette ein. Neben dem großen Kombi gibt es auch höhergelegte Versionen von S60, V60 und V40. Der günstigste Cross Country ist dabei der V40 für 29.830 Euro. V60 und S60 folgen mit 36.650 beziehungsweise 37.750 Euro. Für den neuen V90 Cross Country dürften über 50.000 Euro fällig werden, ein genauer Preis ist noch nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Mehr Boden-Freiheit