BMW X6 M ,Typhoon" von G-Power

Die Tuningschmiede G-Power ist bekannt für ihre extremen Umbauten von BMW-Fahrzeugen. Nach dem ,Hurricane" auf Basis von M5 und M6 folgt nun der ultimative SUV-Dampfhammer in Form des ,Typhoon". Die Grundlage für den Sportwagen-Schreck stellt der ohnehin nicht langsame X6 M dar.

750 PS in einem SUV
Das serienmäßig 575 PS starke Aggregat des X6M wird mittels einer neuen Software, CNC-gefrästem Verdichterrad sowie Abgas- und Verdichtergehäuse, neuen Downpipes und einer Titan-Abgasanlage auf wahnsinnige 750 PS gebracht. Das Drehmoment wächst von 750 auf 980 Newtonmeter. Mit dieser Leistung rennt der X6 M über 300 km/h schnell.

Breit, breiter, Typhoon
Auch das Optik-Tuning lässt G-Power nicht zu kurz kommen. Ein maßgeschneidertes Widebody-Kit mit Kotflügelverbreiterungen, einer neuen Frontschürze, einer Carbon-Motorhaube, Seitenschwellern und vier riesigen Endrohren lässt den X6 M noch bulliger wirken als im Serienzustand. Haube und Frontschürze sorgen darüber hinaus für eine systematische Entlüftung des Motorraums und damit für eine bessere Kühlleistung. Abgerundet wird das Optik-Paket von vier gigantischen Schmiederädern in 23 Zoll, die mit Reifen der Dimension 315/25 ZR23 bezogen sind. Ganz nach dem G-Power Motto: ,Ein G-Power Typhoon ist eben kein Wolf im Schafspelz, sondern zeigt selbstbewusst, was er leisten kann."

Taifun im Geldbeutel
Der extra starke und extravagante Umbau hat allerdings auch seinen Preis. Setzt man bei jeder Option auf der Typhoon-Aufpreisliste ein Häkchen, schlägt das Tuning mit unglaublichen 62.722 Euro zu Buche. Addiert man dazu den Grundpreis des X6M von 118.200 Euro, bewegt sich das Endergebnis in Preisregionen von Porsche GT3 RS und Co. Bleibt die Frage, womit Sie mehr auffallen.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Gipfel der Brutalität