Der Business-Gleiter wird ab Ende 2016 komplett erneuert

Das passiert auch unserem Erlkönigjäger selten: Beim nächsten 5er-BMW ist ihm die gesamte Modellpalette vor die Kamera gefahren. Sowohl die Limousine als auch der Kombi, der M5 und der GT werden offenbar gemeinsam erprobt. Was hat die beliebte Business-Baureihe in Zukunft zu bieten?

Familienähnlichkeit zum 7er
Besonders bei der neuen BMW 5er Limousine wird die optische Verwandschaft zum 7er deutlich. Hier erwarten wir ebenfalls die Chromleiste am Heck und größere Scheinwerfer mit optionaler Lasertechnik. Trotzdem wagt BMW anders als früher beim nächsten 5er keinen radikalen Designschwenk, schließlich wird die aktuelle Baureihe international gut nachgefragt. Der Nachfolger erhält eine von Grund auf neue Architektur, die etwa 100 Kilogramm einspart und für mehr Agilität sorgen soll.

Noch stärker autonom
Wie schon in früheren Zeiten wird eine ,Top-Down"-Strategie angewandt: Technologien aus dem Spitzenmodell wandern eine Stufe tiefer. Einzige Ausnahme: Der neue 5er übernimmt aus Kostengründen nicht das Carbon-Core-Konzept des 7er mit einem höheren Anteil an kohlefaserverstärktem Kunststoff in der Karosserie. Vom 7er stammen aber das digitale Cockpit und Assistenzsysteme, die in Richtung autonomes Fahren weisen, darunter das fahrerlose Einparken. Speziell die neue Mercedes E-Klasse hat hier die Messlatte hochgelegt, aber auch der kommende Audi A6 wird in diesem Bereich zulegen.

Erstmals mit Plug-in-Hybrid
Zurück zur 5er-Reihe: Das Volumenmodell dürfte auch zukünftig der 520d mit 190 PS sein. Darüber rangiert der 530d mit dem B57-Motor des 730d und 265 PS. Bei den Benzinern sind Dreizylinder tabu, den Einstieg markiert hier der B48-Baukastenmotor, ein Turbo-Vierzylinder. Wir erwarten ihn mit 192 PS im 520i, weitere mögliche Leistungsstufen sind 231 und 256 PS. Für den 540i kommt ein aufgeladener Reihensechszylinder mit 326 PS in Frage. Ganz neu ist der 540e, ein Plug-in-Hybrid mit 326 PS Systemleistung. Ihn wird es aus konstruktiven Gründen aber nur als Limousine geben, die in den USA und China sowieso stärker nachgefragt ist. Der nächste M5 bekommt die 600 PS des Jubiläumsmodells ,30 Jahre M5" in Serie.

Premiere im Frühherbst 2016
Die intern G30 genannte 5er-Limousine wird Anfang Oktober 2016 in Paris vorgestellt und geht im Frühjahr 2017 in den Verkauf. In der zweiten Jahreshälfte folgt der Touring, vermutlich erst Anfang 2018 der M5 und der 5er GT.

Lesen Sie auch:

Hier fährt der neue 5er-BMW