So kommt der neue Civic Type R

Gefühlt mussten die Fans drei Ewigkeiten auf einen neuen Honda Civic Type R warten und jetzt kriegen sie innerhalb eines knappen Jahres gleich zwei. Jawohl, deutlich früher als gedacht, bringt Honda eine Studie des Civic Type R 2017 mit auf den Pariser Autosalon. Die heiße Version der neuen Civic-Generation soll bereits nächstes Jahr auf den Markt kommen. Und zwar weltweit. Das umfasst erstmals auch die USA. Bisher mussten unsere amerikanischen Freunde den Type R immer mühsam importieren, aber der neue Civic ist als Weltauto ausgelegt und so wird der aggressiv dreinblickende Type R auch jenseits des Atlantiks aufschlagen, auch wenn er – wie alle kompakten Civics – im englischen Swindon gebaut wird.

Motor dürfte bleiben
Weil es sich bei diesem wilden Spoilermonster offiziell um den Civic Type R Prototyp handelt, gibt es noch keinerlei technische Daten. Allerdings sieht dieses Auto unserer Meinung nach bereits ziemlich seriennah aus. Wissend, wie viel Aufwand Honda beim aktuellen Type R in den komplett neuen Zweiliter-VTEC-Turbo mit 310 PS Leistung gesteckt hat, würde es uns doch sehr überraschen, wenn im nächsten Civic Type R ein anderes Aggregat Einzug hielte. Womöglich gibt es etwas mehr Leistung, um mit der jüngsten Leistungsexplosion im Hot-Hatch-Sektor Schritt zu halten. Denken wir nur an den Ford Focus RS mit 350 PS oder den neuen VW Golf GTI Clubsport S mit 310 PS. Apropos: Vermutlich wird Honda mit dem neuen Type R versuchen, dem schnellen Golf den Nordschleife-Rekord von 7:49 Minuten wieder abzuluchsen.

Drei Auspuffendrohre
Wie dem auch sei, für den Moment haben wir es hier noch immer mit einer Design-Studie zu tun. Und das Design hat es durchaus in sich. Ob man mag, was Hondas Performance-Abteilung aus dem winkligen neuen Civic gemacht hat, ist eine andere Frage. Auffallen wird man mit dem neuen Type R gewiss. Gewaltige Lufteinlässe, irre viel Spielerei auf der Motorhaube und ein mehr als generöser Heckflügel zeigen, dass auch der neue Type R nicht so gern unterm Radar fliegt. Doch es geht noch mehr: Frontsplitter, Heckdiffusor und Seitenschweller aus Carbon, Rautengitter im Grill, drei mittige Auspuffendrohre (eines davon in Rot!) sowie 20-Zoll-Räder lassen jeden Tuningfreak vor Freude im Quadrat springen.

Ziemlich seriennah
Die Räder sind ein Zoll größer als beim aktuellen Civic Type R. Sie tragen 245er-Reifen und sitzen unter ordentlich geschwollenen Radhäusern. Viel radikaler (und japanischer) kann ein ,Familienauto" kaum aussehen. Der Marktstart für den neuen Honda Civic Type R wird im Laufe des Jahres 2017 erfolgen. Optisch dürfte sich im Vergleich zur Paris-Studie nicht allzu viel ändern. Fluch oder Segen? Entscheiden Sie selbst.

Lesen Sie auch:

Studie zeigt neuen Über-Civic