Zeigt dieser Erlkönig eine sportlichere i8-Variante?

Was war das für ein Hammer, als BMW ankündigte, die auf der IAA 2009 gezeigte Studie ,Vision Efficient Dynamics" ab Ende 2013 tatsächlich zu bauen. Der i8 war geboren und die ersten acht Serienfahrzeuge wurden dann vor ziemlich genau zwei Jahren an ihre neuen Besitzer übergeben. Jetzt geht man in München anscheinend einen Schritt weiter, denn unserem Erlkönig-Fotograf ist nun ein Plug-in-Hybrid-Sportler vor die Linse gefahren, der bereits kursierende Gerüchte noch verstärkt. Also: Plant BMW eine sportlichere Version des i8?

Mehr Leistung für den Plug-in-Hybrid-Sportler?
Auf den Fotos ist gut zu erkennen, dass die Heckscheibe des Testfahrzeugs durch ein verdunkeltes Panel mit Lüftungsschlitzen ersetzt wurde. Anscheinend befindet sich dort, wo sonst ein 1,5-Liter-Benziner mit 231 PS seine Arbeit verrichtet, etwas, das mehr Abwärme produziert. Das neue Modell könnte zusammen mit dem derzeit noch 131 PS starken E-Motor also für deutlich mehr als die aktuellen 362 PS gut sein. Wir schreiben deshalb ,derzeit", weil wohl analog zum Verbrenner auch die E-Maschine stärker werden wird.

Serienfahrzeug nicht vor 2018
Neben dem Leistungszuwachs ist davon auszugehen, das BMW an leistungsfähigeren Akkus (die aktuellen reichen für knapp 40 elektrische Kilometer) und möglicherweise an einem kabellosen Ladesystem arbeitet. Außerdem dürfte das neue Modell eine Tieferlegung und größere Bremsen erhalten. Mit einem Serienmodell rechnen wir allerdings nicht vor 2018. Warum? Vor allem, weil BMW erst einmal ein i8 Cabrio bestätigt hat, das ebenfalls noch in der Entwicklungsphase steckt.

Lesen Sie auch:

BMWs Plug-in-Hybrid-Sportler für 2018