,Filld" betankt an jedem Ort und zu jeder Zeit

An was denken Sie bei dem Stichwort ,Connected Car"? Vielleicht daran, möglichst einfach das Smartphone mit dem Fahrzeug zu koppeln? Oder daran, dass Sie auch im Ausland Live-Verkehrsinformationen im Navigationssystem haben? Wahrscheinlich. Woran Sie wahrscheinlich nicht denken? An einen Benzin-Lieferdienst. Den gibt es jetzt aber. Allerdings erst einmal nur für kalifornische Bentley-Besitzer.

Smartphone-App holt den Sprit zum Wagen
Der britische Luxusauto-Hersteller hat sich mit dem amerikanischen Start-up-Unternehmen ,Filld" zusammengetan. So will man die gut betuchte Kundschaft vor lästigen Tankstellen-Stopps bewahren. Wie das Ganze funktioniert? Man öffnet einfach eine App auf seinem Smartphone und bestimmt den Zeitpunkt, wann der Wagen betankt werden soll, die Spritmenge und den Ort. Fertig. Den Rest der Arbeit übernehmen dann ein Tanklaster und ein Tankwart. Dabei muss der Fahrzeugbesitzer nicht einmal anwesend sein.

,Es zählt die gesamte Luxus-Erfahrung darum herum"
Christophe Georges, Produkt- und Marketing-Chef von Bentley, sagte dazu: ,Wenn man einen Bentley besitzt, dann geht es nicht nur um das Auto. Was zählt, ist die gesamte Luxus-Erfahrung darum herum. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, unseren Kunden maßgeschneiderte Serviceleistungen rund um das Fahrzeug anzubieten und so den größten Luxus überhaupt zu schenken: mehr Zeit."

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Benzin-Concierge für Bentley