Nissan gibt Preis für das Modelljahr 2017 bekannt

Der stärkste Nissan aller Zeiten bekommt eine Neuauflage für das kommende Modelljahr 2017. Unter der Haube bleibt es zwar bei dem 3,8-Liter-Sechszylinder-Twinturbo mit 600 PS, dem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und der Transaxle-Bauweise, doch im Detail kann der neue GT-R Nismo mit verbesserter Technik und mehr Luxus im Innenraum aufwarten.

Besseres Handling, mehr Dynamik: Ab 184.950 Euro
Mindestens 184.950 Euro kostet fortan die neue Nismo-Version. Sie bekommt eine neue Frontpartie und neue Aerodynamik-Anbauteile spendiert. Im Gegensatz zur normalen Variante des Super-Sportlers (die bereits Anfang des Jahres ein Facelift erhielt, 570 PS leistet und ab 99.900 Euro erhätlich ist) bestehen der vordere Stoßfänger, die Seitenschweller, der Kofferraumdeckel und der zentral montierte Heckflügel jedoch aus Carbon. Die Ingenieure optimierten darüber hinaus Stoßdämpfer, Federn und Stabilisatoren. Zusammen mit dem verbesserten Abtrieb soll dies zu einem besseren Handling und mehr Dynamik führen.

Verbesserungen im Innenraum und exklusive Sonderausstattung
Auch im Innenraum profitiert das überarbeitete Nismo-Modell von den Verbesserungen, die der Hersteller bereits beim Standard-GT-R umgesetzt hat. Armaturentafel, Lenkrad und Mittelarmlehne sind neu gestaltet und mit Alcantara-Leder bezogen. Darüber hinaus wurde das Layout der Mittelkonsole verändert: Durch die Integration von Audio- und Navigationssteuerung hat sich die Zahl der Knöpfe von 27 auf elf reduziert. Gewachsen ist hingegen der Touchscreen – auf acht Zoll. Exklusiv für das stärkste GT-R-Modell gibt es Leder bezogene Carbon-Schalensitze von Recaro mit roten Alcantara-Einsätzen oder das erweiterte Infotainment-System zur Aufzeichnung der Fahrperformance auf ausgewählten Rennstrecken.

Lesen Sie auch:

Gallery: Feinschliff für den GT-R Nismo