Pannenfächer aus VOX-Show ,Die Höhle der Löwen"

Ob Unfall, leerer Tank oder eine defekte Batterie, mit dem Auto liegen bleiben ist nie wirklich schön. Vor allem dann nicht, wenn die Panne auf dem Standstreifen der Autobahn oder an einer stark befahrenen Landstraße passiert und es deshalb auch noch sehr gefährlich wird. Hier gibt es nun eine Neuheit, die für Sicherheit sorgen soll und deren Geschichte – von der Idee bis ins Verkaufsregal – nicht kurioser hätte laufen können.

Neues Sicherheits-Tool: Der Pannenfächer
Vorhang auf für den Pannenfächer mit fünf fluoreszierenden Hinweiskarten zum Ausklappen. Er kann mit Saugfüßen schnell und sicher auf dem Autodach befestigt werden und ist als kommunikative Ergänzung zum Warndreieck und zur Warnweste gedacht. So können Liegenbleiber andere Verkehrsteilnehmer leicht über ihre Lage informieren, ohne dass diese durch Erfragen der Situation selbst zum Verkehrshindernis und möglicherweise zur Gefahr werden.

Idee, Entwicklung, Finanzierung, Beratung
Doch von vorne: Die Idee entstand, als Gründer Richard Kaulartz einen Artikel über das Gefahrenpotenzial auf Autobahnen und Landstraßen liest. Nachts träumt er dann von einem Schilderfächer und entwickelt diesen wenig später mit Bruder Rolf Kaulartz, Schwester Marita Riesner und Freundin Anja Bergmann. Anschließend trug der Gründer seine Idee bei der Start-up-Show ,Die Höhle der Löwen" auf dem TV-Sender VOX vor. Einer der fünf Investoren – der deutsche Unternehmer Ralf Dümmel – war sofort begeistert von dem Pannenfächer und unterstützt nun das vierköpfige Team finanziell und beratend.

Ende Oktober bei Discounter erhältlich
Das Ergebnis der Zusammenarbeit kommt schneller in die Ladenregale als erwartet: Vom 17. Oktober bis zu 1. November 2016 ist das neue Sicherheits-Tool im Discounter Netto erhältlich. Ob der Pannenfächer irgendwann einmal neben Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten zur Standardausrüstung in einem PKW gehört, bleibt aber abzuwarten.

Lesen Sie auch:

Gallery: Gestern TV, morgen Discounter